Charlie Sheen – Hotel-Ausraster wurde aufgebauscht

Mittwoch, 27.10.2010

(BANG) - Charlie Sheen hat Stellung zu seinem jüngsten Ausraster bezogen.
Der US-Schauspieler hat sein Schweigen gebrochen, nachdem er gestern, 26. Oktober, in einem New Yorker Hotelzimmer randaliert hatte und ins Krankenhaus gebracht worden war. Die darauffolgenden Medienberichte seien seiner Meinung nach jedoch völlig übertrieben.
Nachdem er Dienstagabend wieder nach Los Angeles zurückgekehrt war, ließ der Star gegenüber 'RadarOnline.com' verlauten: "Mir geht es gut. Die Sache wurde total aufgebauscht und übertrieben, was die Realität des Szenarios angeht."

Berichten zufolge war Sheen nackt und in Gesellschaft einer Prostituierten, als die Polizei, die Letztere aus Furcht vor dem Schauspieler gerufen hatte, im Zimmer des 'Two and a Half Men'-Darstellers' eintraf. Die Räumlichkeiten soll er derweil bei der verzweifelten Suche nach seinem Portemonnaie und Handy verwüstet haben. Außerdem heißt es, dass er zuvor Kokain konsumiert hatte.
Was genau geschah, will Sheen jedoch nicht enthüllen. Er erklärt: "Ich weiß, was passiert ist und so wird es auch bleiben - unter Verschluss."
Während sein Repräsentant zuvor behauptet hatte, der Schauspieler habe eine "allergische Reaktion" auf ein Medikament erlitten, woraufhin er ins Krankenhaus gebracht wurde, erklärt ein Pressesprecher des NYPD (New York Police Department), dass es nicht zur Verhaftung kam. Stattdessen unterzog Sheen sich einer psychiatrischen Untersuchung.
Der Ausraster kommt nur wenige Wochen, nachdem der Schauspieler aus seinem 30-tägigen Entzug entlassen wurde, zu dem er neben einer Bewährungsstrafe wegen häuslicher Gewalt verurteilt wurde, nachdem er im Dezember letzten Jahres seiner Frau Brooke Mueller gegenüber handgreiflich geworden war. (C) BANG Media International

charlie-sheen-hotel-ausraster-wurde-aufgebauscht-27102010

Weitere Artikel

article
16417
Charlie Sheen
Hotel-Ausraster wurde aufgebauscht
Charlie Sheen hat Stellung zu seinem Ausraster in einem Hotel in New York genommen und erklärt, dass der Vorfall von der Presse aufgebauscht wurde.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/charlie-sheen-hotel-ausraster-wurde-aufgebauscht-27102010
27.10.2010 16:55
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/charlie-sheen-hotel-ausraster-wurde-aufgebauscht-27102010/292419-1-ger-DE/charlie-sheen-hotel-ausraster-wurde-aufgebauscht-27102010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare