Carrie Fisher – Drogen am 'Star Wars'-Set

Dienstag, 12.10.2010

(BANG) - Carrie Fisher enthüllt: Bei den 'Star Wars'-Dreharbeiten wurde Kokain geschnupft.
Die US-Schauspielerin, die als holde Prinzessin Leia bekannt wurde, verrät nun, dass 1980 beim Dreh zu 'Das Imperium schlägt zurück' am Set des Eisplaneten Hoth nicht nur die Kulisse voller Schnee war.
Im Interview mit der australischen Nachrichtenagentur 'AAP' bekennt die 53-Jährige: "Am Set von 'Empire', auf dem Eisplaneten haben wir Kokain genommen. Ich mochte Koks noch nicht mal, es ging einfach nur darum, so schnell wie möglich high zu werden."

Als ihr Co-Darsteller John Belushi, mit dem sie im selben Jahr für 'Blues Brothers' vor der Kamera stand, 1982 schließlich an einer Überdosis starb, entschloss Fisher sich zu einem Entzug.
"Ich erkannte langsam, dass ich mehr Drogen nahm als andere Leute und meinen Willen verlor. Wenn ich von Alkohol abhängig gewesen wäre, dann wäre ich jetzt tot, weil man sich ihn ganz leicht besorgen kann", ist die Leinwand-Ikone sich sicher.
Während Prinzessin Leia zu ihrer Paraderolle wurde, spielte Fisher später in weiteren erfolgreichen Produktionen mit - unter anderem 2003 in '3 Engel für Charlie - Volle Power' und 2008 in 'The Women', in dem auch Eva Mendes und Jada Pinkett Smith zu sehen waren. (C) BANG Media International

carrie-fisher-drogen-am-star-wars-set-12102010

Weitere Artikel

article
16032
Carrie Fisher
Drogen am 'Star Wars'-Set
Carrie Fisher verrät, dass die Darsteller der 'Star Wars'-Trilogie am Set zu 'Das Imperium schlägt zurück' Kokain schnupften.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/carrie-fisher-drogen-am-star-wars-set-12102010
12.10.2010 09:26
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/carrie-fisher-drogen-am-star-wars-set-12102010/282066-1-ger-DE/carrie-fisher-drogen-am-star-wars-set-12102010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare