Brittany Murphy – Wurde Schimmel ihr zum Verhängnis?

Montag, 26.07.2010

(BANG) - Brittany Murphy und Simon Monjack sind möglicherweise durch Schimmelpilze gestorben.
Die Schauspielerin und ihr Mann starben beide innerhalb von nur sechs Monaten an einer Lungenentzündung, weshalb nun vermutet wird, dass sich in ihrem Haus Schimmel ausgebreitet und zu ihrem Tod geführt hat. Das zuständige Gesundheitsamt hat sich nun des Falles angenommen und das Hollywood-Anwesen der beiden Stars laut der Webseite 'TMZ' auf den Pilz untersucht.
Dass dieser in ihrem Haus vorhanden war, war bereits im Dezember 2009 kurz nach Murphys Tod bekannt, wurde jedoch nicht als beitragender Todesfaktor gewertet.

Ermittlungen sollen jetzt feststellen, wie sich der Pilz auf die Gesundheit von Sharon Murphy, der Mutter des Starlets, auswirkt, da diese ebenfalls das Haus bewohnte.
Im Mai dieses Jahres, kurz nach dem Tod von Monjack, wurde ausserdem bekannt, dass der Drehbuchautor sich eigentlich einer Bypass-Operation hätte unterziehen müssen, diese jedoch auf Eis legte. Sein Pressesprecher Roger Neal erklärte dazu: "Ich weiß nicht, wie dringend es war. Die Ärzte hätten ihn dazu gezwungen, wenn es ein Notfall gewesen wäre. Aber Sharon Murphy hat bestätigt, dass er einen Bypass brauchte. Sie gingen damit nicht an die Öffentlichkeit, weil er so viel zu tun hatte."
(C) BANG Media International

brittany-murphy-wurde-schimmel-ihr-zum-verhangnis-26072010

Weitere Artikel

article
14649
Brittany Murphy
Wurde Schimmel ihr zum Verhängnis?
Berichten zufolge könnten Schimmelpilze im Haus von Brittany Murphy und ihrem Mann Simon Monjack zum Tod des Hollywood-Paares geführt haben.
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/brittany-murphy-wurde-schimmel-ihr-zum-verhangnis-26072010
26.07.2010 12:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/brittany-murphy-wurde-schimmel-ihr-zum-verhangnis-26072010/244851-1-ger-DE/brittany-murphy-wurde-schimmel-ihr-zum-verhangnis-26072010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare