Amy Winehouse – Amy Winehouse wettert gegen Ronson

Montag, 20.09.2010

(BANG) - Amy Winehouse kündigt Mark Ronson die Freundschaft.
Die britische Sängerin arbeitete gemeinsam mit dem Musikproduzenten an ihrem Hitalbum 'Back To Black' von 2006, mag es jedoch gar nicht, dass dieser sich nun - wie sie beteuert - mit fremden Federn schmückt.
Auf Twitter schrieb die Musikerin empört: "Ronson, du bist für mich gestorben; ich schreibe ein Album und die heimst dafür die Hälfte der Lorbeeren ein - baust du dir darauf jetzt eine Karriere auf? Ich glaub nicht, Bruder."

Diese Tirade folgte nur kurz nachdem Ronson am Freitag, 17. September, zu Gast bei der britischen TV-Show 'Later.. With Jools Holland' behauptet hatte, Urheber der Songs auf Winehouses Album zu sein.
Nicht zum ersten Mal nutzt Winehouse die Socialnetworking-Seite, um ihrem Unmut Luft zu machen. Im Januar beschwerte sich die 27-Jährige, die in der Vergangenheit mit Drogen- und Alkoholsucht zu kämpfen hatte, über ihren Vater Mitch, der sich des Öfteren in den Medien zu ihren Problemen äußerte. Dazu meinte sie: "Warum schreibt mein Vater nicht einfach einen Song, wenn ihn etwas stört, anstatt ins nationale Fernsehen zu gehen? Und ihr dachtet, eure Eltern seien peinlich." (C) BANG Media International

amy-winehouse-amy-winehouse-wettert-gegen-ronson-20092010

Weitere Artikel

article
15649
Amy Winehouse
Amy Winehouse wettert gegen Ronson
Amy Winehouse rechnet auf Twitter mit Musikproduzent Mark Ronson ab, da dieser ihrer Meinung nach zu viel Lorbeeren für ihr Album 'Back To Black' ein...
http://www.fem.com/lifestyle/bang-media/amy-winehouse-amy-winehouse-wettert-gegen-ronson-20092010
20.09.2010 16:35
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/amy-winehouse-amy-winehouse-wettert-gegen-ronson-20092010/271809-1-ger-DE/amy-winehouse-amy-winehouse-wettert-gegen-ronson-20092010_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare