Wunder der Architektur – Bewegliche Bauwerke

Dienstag, 31.03.2009

Frühstück bei Sonnenaufgang, Dinner bei Sonnenuntergang - und zwar im eigenen Esszimmer? Durch rotierende Gebäude wird dieser Traum Realität.

Stellen Sie sich vor, direkt unterhalb Ihres Schlafzimmers entsteht eine Großbaustelle - und es macht Ihnen nichts aus. Stellen Sie sich vor, Sie blicken von Ihrem Arbeitszimmer aus auf das Haus Ihrer Nachbarn, deren vier Kinder Sie nachmittags mit lautem Geschrei von der Arbeit abhalten - und Sie bleiben ruhig. Stellen Sie sich vor, Sie besichtigen Ihre Traumwohnung, deren Balkon an der Nordseite liegt - und Sie unterschreiben sofort den Vertrag.

Wer beim Gedanken an solche Szenarien in ungläubiges Kopfschütteln verfällt, der wohnt ganz offenbar in einem Haus von gestern. Denn die Gebäude von morgen bieten ihren Bewohnern die Möglichkeit, ihren Wohnraum den äußeren Gegebenheiten anzupassen. Das Zauberwort heißt "Dynamic Architecture" und der kreative Kopf dahinter ist der von David Fisher. Der in Italien lebende Architekt arbeitet zurzeit an zwei Hochhäusern in Moskau und Dubai, deren Stockwerke sich individuell in jede beliebige Richtung drehen lassen. Per Sprachbefehl sollen die künftigen Bewohner so zum Beispiel ihr Wohnzimmer ganz einfach nach der Sonne ausrichten können.

Auf der Sonnenseite des Lebens

"Das heutige Leben ist dynamisch, also sollte es der Raum, in dem wir leben, auch sein", erklärt Fisher seine Philosophie. Klingt gut, aber wie soll so ein in sich beweglicher Wolkenkratzer bitte aussehen? Das Geheimnis sind die einzelnen Stockwerke, die als vorgefertigte Einheit an die Baustelle kommen und dort auf einen festen Betonkern gehakt werden. So entsteht, Schicht für Schicht, ein großer beweglicher Turm, bei dem sich jede Einheit unabhängig von den anderen drehen lässt. Durch Windturbinen, die horizontal zwischen den einzelnen Stockwerken angebracht werden, versorgt sich der "Dynamic Tower" sogar selbst mit Strom. Auch Solarzellen kommen zum Einsatz, die dank des Rotationssystems immer nach der Sonne ausgerichtet werden können.

Innovation mit Haken

Der Haken an dieser Innovation: Mehrere Wohnungen auf einem Stockwerk führen unweigerlich zum Zwist mit den Nachbarn. Denn wie soll man entscheiden, wer am Nachmittag ein Anrecht auf Sonne hat und wer nicht? Im Zweifelsfall immer derjenige, der am meisten zahlt. Somit ist das rotierende Hochhaus eher etwas für den betuchten Luxuskunden, dessen Wohnung ohnehin ein ganzes Stockwerk in Anspruch nimmt.

Der erste "Dynamic Tower" soll übrigens bereits 2010 in Dubai eingeweiht werden. Auf 80 Stockwerken und 420 Metern Gesamthöhe soll der Turm Büroräume, ein 6-Sterne-Hotel sowie zahlreiche Luxus-Apartments beherbergen. Die oberen Stockwerke sind für die so genannten "Villen" reserviert: exklusive Wohnungen mit über 1.000 Quadratmetern, eigenem Pool, Garten und einem Auto-Fahrstuhl, der den Ferrari direkt in die "Wohngarage" hebt.

Mehr Infos: www.dynamicarchitecture.net

Weitere Artikel

article
10520
Wunder der Architektur
Bewegliche Bauwerke
Frühstück bei Sonnenaufgang, Dinner bei Sonnenuntergang - und zwar im eigenen Esszimmer? Durch rotierende Gebäude wird dieser Traum Realität.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/wunder-der-architektur-bewegliche-bauwerke
31.03.2009 10:29
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/wunder-der-architektur-bewegliche-bauwerke/141117-1-ger-DE/wunder-der-architektur-bewegliche-bauwerke_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare