Wie wir Fremde beurteilen – Blitz-Check

Montag, 25.08.2008

Wie schätzen wir Unbekannte ein? Warum finden wir manche Menschen attraktiv und andere gar nicht? Wissenschaftler lüften das Geheimnis.
Ein kurzer Blick genügt - schon hat man sich ein Urteil über einen völlig fremden Menschen gebildet, das sich ungefähr so anhören könnte: "Gutaussehender Mann, etwa Ende zwanzig, stark, vertrauenswürdig, eher ein nachgiebiger Typ." Ein ganz schön ausgefeiltes Bild hat unser Gehirn da binnen Bruchteilen von Sekunden zusammengezimmert - ohne dass der Unbekannte auch nur einmal den Mund aufmachen musste.

Augen und Mundpartie entscheiden
Wie das geht? Forscher an der US-Universität Princeton haben jetzt herausgefunden, dass alle Menschen eines Kulturkreises bestimmte Gesichtsausdrücke gleich interpretieren. Wie die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift "PNAS" berichten, sind für die Beurteilung vor allem zwei Teile des Gesichts ausschlaggebend: Augenregion und Mundpartie. Ein zu einem "U" geformter Mund und große Augen wirken besonders vertrauenswürdig, heruntergezogene Mundwinkel und zusammengezogene Augenbrauen lassen uns dagegen einen Schauer über den Rücken laufen. Personen mit Brauen, die weit über den Augen liegen, schätzen wir hingegen als besonders nachgiebig ein.

Woran das liegt, weiß man (noch) nicht. Dass nämlich zusammenführende Augenbrauen immer auf Aggressivität hinweisen oder ein U-Mund tatsächlich bedeutet, dass die betreffende Person besonders nett und vertrauenswürdig ist, ist überhaupt nicht belegt.

Schön = fruchtbar?
Und wie steht's um die Schönheit? Schon länger weiß man: Attraktiv wirken Gesichter, die sehr symmetrisch sind. Wie jüngst Wissenschaftler der britischen University Uxbridge in der Fachpublikation "Proceedings" veröffentlicht haben, gilt dies Gleiche auch für Körper: Mit einem optischen Scanner maßen die Forscher die Torsi von 40 Männern und 30 Frauen und variierten mittels Computergrafik die Symmetrie der Körper. Ergebnis: Die meisten Versuchspersonen schätzten sehr symmetrische Körper als besonders schön ein.
Hier klingt die Erklärung relativ logisch: Wissenschaftler glauben, dass eine hohe anatomische Symmetrie auf Gesundheit und hohe Fruchtbarkeit hinweist. Wir finden also automatisch diejenigen Menschen schön, die für unseren potentiellen gemeinsamen Nachwuchs gute Gene mitbringen würden.

>> Bewerten Sie Männer und Frauen auf der fem-Partnerwebseite Voten.de

Mehr Private auf fem:

>> Falscher Mann durch die Pille

>> Mit Gentest den perfekten Partner finden
>> Selbstironie macht Männer sexy

Weitere Artikel

article
4507
Wie wir Fremde beurteilen
Blitz-Check
Wie schätzen wir Unbekannte ein? Warum finden wir manche Menschen attraktiv und andere gar nicht? Wissenschaftler lüften das Geheimnis.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/wie-wir-fremde-beurteilen-blitz-check
25.08.2008 10:30
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare