Web-Tipp: Virtual Shoe Museum – "Ich liebe Schuhe mit Sinn für Humor"

Freitag, 09.01.2009

Das erste virtuelle Schuhmuseum der Welt ist ein El Dorado für Shoe-o-holics. Gegründet wurde es von der niederländischen Grafik-Designerin Liza Snook. fem.com traf sie zum Interview.
Wie kamst du auf die Idee, ein virtuelles Schuhmuseum zu gründen?
Seit mehr als 25 Jahren sammle ich alles, was mit Schuhen zu tun hat: Schuhbücher, "Shoevenirs", Bilder und Fotos von Schuhen, Werbeanzeigen. Natürlich auch jede Menge Schuhe, die ich selbst tragen kann - was allerdings nicht bedeutet, dass ich darin auch laufen kann (lacht). Außerdem sammle ich Schuhe aus anderen Kulturkreisen und ich besitze hunderte Schuhe für Barbiepuppen...
So oft es mir möglich ist, besuche ich Schuh-Ausstellungen. Was mich dabei oft enttäuscht ist, dass dabei immer nur für sehr wenige Exponate gezeigt werden, und dass Beleuchtung und Platzierung oft eher ungünstig sind. So kam mir die Idee einer virtuellen Präsentation, die viel mehr Möglichkeiten bietet. Wie die Einteilung nach Designern, Farbe und Material, und Ansichten aus verschiedenen Perspektiven.
Was muss ein Schuh mitbringen, um einen Platz in deinem Museum zu ergattern?

Ich stelle mir bei jedem Anwärter die Fragen: Handelt es sich um einen Schuh? Ist er tragbar? Spielt er eine Rolle? Regt er die Vorstellungskraft an? Mich interessieren Modelle, die zumindest theoretisch tragbar sind, und die etwas Besonderes, Einzigartiges mitbringen und die Sinn für Humor erkennen lassen.
Wenn ich dir eine selbstgezeichnete Skizze von einem abgefahrenen Schuh schicken würde - hätte er eine Chance, in die Sammlung des Virtual Shoe Museums aufgenommen zu werden?
Warum nicht? Jeder Designer oder Künstler kann per Email seine Schuhe oder Entwürfe schicken. Mein Partner Taco Zwaanswijik, der die Webseite designt hat, und ich begutachten alle Einsendungen genau, und entscheiden dann, ob sie in die Sammlung passen.
Wieviele Modelle werden im Virtual Shoe Museum gezeigt?

Inzwischen sind es 1000 Stück. Und es werden täglich mehr... Neben der ständigen Erweiterung der Sammlung planen wir ein Feature, mit dem sich der Besucher virtuell eine individuelle Auswahl an persönlichen Favoriten zusammenstellen kann. Außerdem werden wir per Videoreportage über andere Ausstellungen berichten - wie zum Beispiel über ein neues Schuhmuseum, das im Frühling in Belgien eröffnet. Und wir planen eine Filiale im Second Life, wo die Besucher die Modelle virtuell anprobieren und kaufen können.
>> Klicken Sie sich durch eine Auswahl besonders gewagter Modelle in der Gallery.
Das Virtual Shoe Museum ist nonstop geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos und sogar barfuß möglich: www.virtualshoemuseum.com
Gewinnen mit fem.com: Schuhe und mehr

RTEmagicC_0107-Schuhtick_Cover.jpg.jpg

Lorna und ihre drei Freundinnen kennen nur eine Mission: die Suche nach dem perfekten Stiletto. Doch dann müssen sie erkennen, dass das Glück nicht immer in einem Karton zu finden ist... fem.com verlost fünf Packages mit je vier Exemplaren des Romans Schuhtick von Beth Harbison (Krüger Verlag) für Sie und Ihre Freundinnen und einem Schuhgutschein von Görtz im Wert von 100 Euro. Eine Leseprobe finden Sie hier. Für die Teilnahme genügt eine Email mit Ihrer Anschrift und dem Betreff "Schuhtick" an redaktion(at)fem.com. Einsendeschluss ist der 1.Februar 2009.

Linktipp: Schuhe von Stuart Weitzman
Die fem-Partnerwebseite Welt der Schuhe zeigt die Herbst-/-Winter-Kollektion des Schuh-Kultlabels Stuart Weitzman.

Mehr Schuhe auf fem.com:
>> Heels Angels: Schuhe nach Maß

>> Frisch aus der Fashion-Hölle: Plastikschuhe

>> Schuhe Shoppen am PC: Die besten Online-Shops

Weitere Artikel

article
8543
Web-Tipp: Virtual Shoe Museum
"Ich liebe Schuhe mit Sinn für Humor"
Das erste virtuelle Schuhmuseum der Welt ist ein El Dorado für Shoe-o-holics. Gegründet wurde es von der niederländischen Grafik-Designerin Liza Snoo...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/web-tipp-virtual-shoe-museum-ich-liebe-schuhe-mit-sinn-fuer-humor
09.01.2009 17:23
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare