Twilight-Schauplatz Forks – Ferien in Forks

Donnerstag, 15.04.2010

Bis Juli müssen Twilight-Fans noch warten, dann startet "Eclipse". Überbrücken Sie die Zeit mit einem Trip zum Hauptschauplatz der Vampir-Saga.

RTEmagicC_Twilight-TS-Robert-Pattinso.jpg.jpg

Die Rede ist von Forks, einem unauffälligen 3.000-Seelen-Dorf, das im Roman von Stephenie Meyer als ein entlegener Ort am äußersten Rand der USA beschrieben wird. Die Autorin soll selbst nie dort gewesen sein, auf ihrer Webseite berichtet sie, über eine Google-Suche nach einem schrecklich verregneten Ort auf Forks gestoßen zu sein. Auf diesem Weg hat sie auch die mystische Küste im nahegelegenen Olympic National Park entdeckt, der im zweiten Teil der Vampir-Sage eine Rolle spielt. Hier befindet sich das Reservat der Quileute-Indianer, über die Meyers sagt: "Die Geschichte dieses Stammes ist faszinierend, und so wurden einige fiktive Stammesmitglieder Teil meiner Geschichte."

Mittags losfliegen, abends ankommen

Sowohl Forks als auch La Push befinden sich unweit von Seattle im Bundesstaat Washington, im Nordwesten der USA. Wer vormittags in Frankfurt am Main in den Flieger steigt, landet mittags in Seattle und dürfte Forks zum späten Nachmittag erreichen. Vorausgesetzt, man lässt sich nicht von der herrlichen Landschaft, durch die man fährt, zu ausgedehnten Fotopausen hinreißen. Die Fahrt nach Forks ist nämlich alles andere als schaurig.

Fünf Autostunden durch herrliche Naturkulisse
Die Fahrtstrecke beträgt insgesamt rund 350 Kilometer, die ohne Eile in fünf Autostunden zu bewältigen sind. Dank der Naturkulisse dürfte dabei kaum Langeweile aufkommen. Mietwagen gibt es direkt am Flughafen Seattle-Tacoma. Zunächst führt der Weg nach Forks vorbei an Olympia, der Hauptstadt des Bundesstaates. Wenn man Grays Harbor, eine wildromantische Bucht am Pazifik, erreicht hat, biegt man nach Norden ab und folgt einer der landschaftlich reizvollsten Strecken dieser Region auf die Olympic-Halbinsel.

Dr. Cullens Krankenhaus und "Forks Outfitters"

Forks selbst lebt primär von seinem Ruhm - außer ein paar Häusern, Motels, einer alten Dampflok und zwei Tankstellen gibt hier auf den ersten Blick nicht sonderlich viel zu entdecken. Auf den zweiten eigentlich auch nicht, außer man ist eingefleischter Twilight-Fan. Für die hat das örtliche Fremdenverkehrsamt wichtige Plätze aus der Erzählung eigens gekennzeichnet. Das Krankenhaus, in dem Dr. Cullen beschäftigt ist, und "Forks Outfitters", wo Bella arbeitet, existieren beispielsweise tatsächlich.

Übernachten im Cullen-Haus

Das Haus in der 775 K Street war in der Romanhandlung das Zuhause der Swans, und die Frühstückspension "Miller Tree Inn" (www.MillerTreeInn.com) in der East Division Street behauptet von sich, die Autorin inspiriert zu haben, als sie das Haus der Cullens beschrieb. Während das Swan-Haus in Privatbesitz ist, kann man im Cullen-Haus übernachten -  in der Nebensaison (bis Ende Mai), für bereits ab umgerechnet rund 77 Euro pro Zimmer und Nacht.

Unerwarteter Weltruhm

Möglichkeiten, sich mit Twilight-Fanartikeln einzudecken, gibt es auch reichlich. Denn natürlich versucht Forks seinen unerwarteten Weltruhm zu nutzen. Die Website des Ortes www.ForksWA.com besitzt inzwischen sogar eine eigene Twilight-Rubrik, in der die Fans von Bella, Edward & Co. alles finden, was sie interessieren könnte. Ortsschild, Rathaus, Sheriffbüro, Schule und vieles mehr dürften zumindest den Lesern der Romane bekannt vorkommen, selbst wenn die entsprechenden Filmszenen teilweise andernorts gedreht wurden.

Sightseeing-Muss: Die Olympic Peninsula

Überall in Forks und Umgebung gibt es Orientierungskarten zu kaufen (alternativ kann man sich diese auch vorab über die Website ausdrucken), die  den Weg zu diesen und weiteren Schauplätzen weisen. In der Umgebung der Stadt gibt es zudem zahlreiche Rad- und Wanderwege. Und natürlich eignet sich Forks hervorragend als Ausgangspunkt für Ausflüge zu den Stränden, in den nahen Hoh-Regenwald und zu den vielen übrigen Attraktionen der Olympic Peninsula und die dramatische Küste von La Push mit ihren unschlagbaren Sonnenuntergängen.

Eclipse früher sehen ...

Je nach Flugtermin kann man den Nonstopflug bereits für weniger als 600 Euro buchen (Hin- und Rückflug, einschließlich aller Steuern und Gebühren). Als Reiselektüre eignet sich das allerneueste Buch von Stephenie Meyer "The Short Second Life of Bree Tanner", das ab 5. Juni 2010 erhältlich ist. Unter www.breetanner.com kann es vom 7. Juni bis 5. Juli heruntergeladen werden. Einen weiteren Grund gibt es außerdem für einen Twilight-Urlaub in den USA: Hier läuft Eclipse nämlich schon am 30. Juni an - immerhin zwei Wochen vor dem deutschen Start.

Bis Juli müssen Twilight-Fans noch bis zum Filmstart von "Eclipse" warten. Überbrücken Sie die Zeit mit einem Trip zum Hauptschauplatz der Vampir-Saga.

Die Landschaft um das "Twilight-Örtchen" Forks ein Erlebnis. Wie die Olympic Peninsula und die Gegend um La Push (Foto), wo sich das Reservat der Quileute-Indianer befindet, die auch in der Vampir-Saga eine Rolle spielen.

 

Weitere Artikel

article
12891
Twilight-Schauplatz Forks
Ferien in Forks
Bis Juli müssen Twilight-Fans noch warten, dann startet "Eclipse". Überbrücken Sie die Zeit mit einem Trip zum Hauptschauplatz der Vampir-S...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/twilight-schauplatz-forks-ferien-in-forks
15.04.2010 13:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/twilight-schauplatz-forks-ferien-in-forks/197973-1-ger-DE/twilight-schauplatz-forks-ferien-in-forks_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare