Twilight & Co: Das spielen sie ein – 52.000 Dollar pro Sekunde

Mittwoch, 13.05.2009

Bei Twilight klingeln die Kassen und Superman stürzt ab: So viel spielen die Blockbuster wirklich ein.

Robert Pattinson und Kristen Stewart lassen die Korken knallen: Obwohl die Romanverfilmung "Twilight" ein echtes Versuchskaninchen war, hat sie sich zum absoluten Budget-Traum entwickelt. Eine neue Kino-Statistik offenbar jetzt, dass der Film satte 52.330 Dollar pro Filmsekunde (!) einspielte - aber nur magere 5.000 Dollar pro Sekunde kostete. Ein Riesenerfolg für Hollywood, deshalb steht die Fortsetzung "New Moon" bereits in den Startlöchern. Schade nur, dass die Vampire ausgerechnet von Shrek ("Shrek 2" spielte 164.845 Dollar pro Sekunde ein!) geschlagen werden...

Gallery: Kino-Statistik – Kinofilme: Das spielen sie wirklich ein

Die größten Flops

Von klingelnden Kassen kann Peter Jacksons "King Kong" nur träumen: Die Produktionskosten waren mit über 17.000 Dollar pro Sekunde mehr als saftig, umso schlimmer, dass sich die Filmeinnahmen nur auf 45.648 Dollar pro Sekunde beliefen. Schlechter ist eigentlich nur noch "Superman" dran...

Übrigens hat das Wirtschaftsmagazin "Forbes" eine Top Ten der Hollywood-Darsteller ermittelt, die eine Garantie für schlechte Einspielsummen sind. Ihre Monstergagen stehen nämlich in keinem Verhältnis zu den winzigen Summen, die ihre Filme einspielen. Wer dabei ist?

Klicken Sie sich durch die Flop-Filme und Flop-Darsteller in der Gallery!

Weitere Artikel

article
10953
Twilight & Co: Das spielen sie ein
52.000 Dollar pro Sekunde
Bei Twilight klingeln die Kassen und Superman stürzt ab: So viel spielen die Blockbuster wirklich ein.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/twilight-co-das-spielen-sie-ein-52.000-dollar-pro-sekunde
13.05.2009 10:57
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare