Tutanchamun-Ausstellung – Pharaonengrab zum Anfassen

Dienstag, 07.04.2009

Eine spektakuläre Ausstellung zeigt den originalgetreuen Nachbau des Tutanchamun-Grabes wie es Howard Carter 1922 vorfand.
Das Tutanchamun-Grab nachbauen, und mit über 1.000 täuschend echt kopierten Beigaben füllen - wie kommt man, mag man sich fragen, auf eine derartig irrwitzige Idee? "Als ich mir bei einem Filmausstatter Lampen ausleihen wollte, entdeckte ich im Fundus der Firma lauter Kopien von archäologischen Schätzen", erzählt Wulf Kohl, ein deutscher Designer, Dekorateur und Messebauer, der seit zwei Jahrzehnten in Kairo lebt. Die Vision, das Pharaonengrab mithilfe von ähnlichen - nur besseren -  Duplikaten zu rekonstruieren, war geboren. Und nahm schon kurz darauf Gestalt an. Nach gründlicher Recherche investierte er mehrere Tausend Euro und ließ Probekopien anfertigen, mit denen er sich auf die Suche nach Investoren machte. Und er wurde fündig.

Nachbau auf 4.000 Quadratmetern

Heute, sechs Jahre später, ist Wulfs Traum Wirklichkeit. Für rund fünf Millionen Euro entstanden über 1.000 täuschend echte Replikate der Artefakte, die dem Pharao vor 3.300 Jahren auf seiner Reise ins Jenseits mitgegeben wurden. Integriert in einen maßstabsgetreuen Nachbau der Grabkammern sind sie jetzt erstmals im Rahmen der Ausstellung "Tutanchamun - ein Grab und seine Schätze" auf 4.000 Quadratmetern Fläche in der Münchner Event-Arena (dem ehemaligen Olympia-Radstadion) zu bewundern.

Das Ergebnis begeistert selbst Ägyptologen 

Mithilfe historischer Fotografien wurde der Zustand des Grabes zum Zeitpunkt seiner Entdeckung durch Howard Carter im Jahre 1922 so gelungen nachempfunden, dass sich selbst Ägyptologen angetan zeigen. Mit den originalen Kostbarkeiten wäre eine solche Inszenierung schon allein aufgrund der Versicherungssummen undenkbar. Einige der kopierten Kostbarkeiten sind im Original im Ägyptischen Museum in Kairo zu sehen, doch viele Artefakte bleiben der Öffentlichkeit vorbehalten. Weil sie verpackt im Keller des Museums lagern oder sich in Privatbesitz befinden.
Die Ausstellung "Tutanchamun - Sein Grab und die Schätze" in der Münchner Event-Arena läuft vom 9. April bis zum 30. August 2009. Ab Oktober ist sie in Hamburg, im kommenden Frühjahr 2010 in Berlin zu sehen.

Tickets und weitere Informationen unter:
www.tut-exhibition.com


Weitere Artikel

article
10730
Tutanchamun-Ausstellung
Pharaonengrab zum Anfassen
Eine spektakuläre Ausstellung zeigt den Nachbau des Tutanchamun-Grabes wie es Howard Carter 1922 vorfand.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/tutanchamun-ausstellung-pharaonengrab-zum-anfassen
07.04.2009 15:16
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/tutanchamun-ausstellung-pharaonengrab-zum-anfassen/143721-1-ger-DE/tutanchamun-ausstellung-pharaonengrab-zum-anfassen_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare