Trend: Fahrräder aus Bambus – Bambus-Bikes

Freitag, 12.03.2010

Bambus ist umweltfreundlich, stabil, flexibel, leicht - und rostet nicht.  Ein US-Hersteller macht daraus das klimafreundlichste Fahrrad auf dem Markt.

Eigentlich war Craig Calfee vor 14 Jahren nur auf der Suche nach einem Blickfang für eine Fahrradmesse, als er sein erstes Fahrrad mit einem Bambusrahmen zimmerte. "Das Ergebnis war ein bisschen zu biegsam, und der Bambus tendierte dazu, zu zerbrechen", erinnert sich Calfee, der schon für Rad-Champion Greg LeMond Rahmen baute.

Natürlicher Rostschutz

Dennoch hatte dieses frühe Bambus-Bike seinen Zweck erfüllt: Es weckte Interesse und stieß auf Anklang. Calfee machte sich daran, das Öko-Modell zu optimieren. Bambus bringt bereits von Natur aus zahlreiche positive Eigenschaften mit: Er lässt sich mit geringem Energieaufwand erzeugen, sein Anbau erfolgt ohne Pestizide, er wächst schnell, ist leicht, und - besonders angenehm für den Fahrradbau - er rostet nicht. Und während altersschwache konventionelle Fahrräder auf dem Schrottplatz landen, verrotten Bambus-Bikes deutlich rückstandsfreier.

Leichtgewicht mit Top-Fahreigenschaften

Inzwischen verarbeitet Calfee den Bambus so, dass er nicht mehr bricht. "Der Bambus wird hitzebehandelt, und der fertige Rahmen dann mit einer mit Epoxy imprägnierten Faser umwickelt", sagt Calfee. Dabei kommt ein weiteres Bio-Material zum Einsatz: Hanf. Dieser erwies sich als beste Lösung vor Sisal, Fiberglas und Carbon. Das Ergebnis ist ein leichtes Fahrrad mit besten Fahreigenschaften. Inzwischen umfasst seine Bambus-Fahrrad-Palette zahlreiche Modelle von Mountainbikes über Rennräder bis hin zu City Bikes.

Prädikat: ökologisch und ethisch wertvoll

"Bambus ist ein natürlicher Stoßdämpfer", erklärt Calfee und freut sich:  "Ich denke, ich kann behaupten, dass meine Bambus-Bikes derzeit die Fahrräder mit dem kleinsten ökologischen Fußabdruck sind." Inzwischen lässt er auch Rahmen in Ghana in Handarbeit bauen und unterstützt dort das Kleinstunternehmertum der dortigen Bevölkerung. Weitere Fertigungsstätten in Sambia, Uganda und auf den Philippinen sind in Planung.

Erstaunlich, dass seine Idee noch nicht im großen Stil von einschlägigen Markenherstellern aufgegriffen wurde ...

Rahmen sind ab 500 Dollar erhältlich, High-Tech-Bikes ab rund 2.500 Euro. Weitere Informationen unter:  www.calfeedesign.com und www.bamboosero.com

RTEmagicC_Green_Seven_01.jpg.jpg

Klicken Sie sich weiter zum großen ProSieben-Thementag am 26.03.2010 rund um einen grüneren Alltag: www.prosieben.de/tv/greenseven-day/

Das Fahrrad mit dem kleinsten ökologischen Fußabdruck ist aus Bambus!

Normalerweise sind ausgediente Fahrräder ein hässlicher Haufen Schrott, der höchstens langsam verrostet. Anders Fahrräder aus Bambus - ihren Rahmen kann man nach Gebrauch verkompostieren.

 

Weitere Artikel

article
12571
Trend: Fahrräder aus Bambus
Bambus-Bikes
Bambus ist umweltfreundlich, stabil, flexibel, leicht - und rostet nicht. Ein US-Hersteller macht daraus das klimafreundlichste Fahrrad auf dem Markt.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/trend-fahrraeder-aus-bambus-bambus-bikes
12.03.2010 13:47
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/trend-fahrraeder-aus-bambus-bambus-bikes/189732-1-ger-DE/trend-fahrraeder-aus-bambus-bambus-bikes_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare