Travel Talk: Thekla Reuten – Verliebt in S. Stefano di Sessanio

Donnerstag, 09.09.2010

In "The American" spielt Thekla Reuten vor der großartigen Kulisse Italiens - uns verriet sie ihre Italien-Favoriten.

RTEmagicC_The-American-TB-Thekla-Reuten.jpg.jpg

Am 16.09. läuft  "The American" (www.the-american.de) in unseren Kinos an. Ein Thriller, der George Clooney als einsamen Killer durch das raue Hinterland der italienischen Abruzzen schickt. Auf der Flucht vor seiner mörderischen Vergangenheit, die ihm nicht recht gelingen mag - unter anderem, weil eine undurchsichtige Auftraggeberin nach seinen Diensten verlangt. Gespielt wird diese von Thekla Reuten, die sich als Halbitalienerin (aber gebürtige Niederländerin) ganz besonders darüber freute, dass die Dreharbeiten sie nach Italien führten. fem.com verriet die 35-Jährige, wo sie sich dort am wohlsten fühlt, was die italienischen Männer besonders auszeichnet, und welche drei italienischen Sätze jede Frau kennen sollte ...

"The American" wurde fast gänzlich in Italien gedreht. Von welchen Drehorten waren Sie am meisten beeindruckt?
Campo Imperatore, man nennt es das Klein-Tibet Italiens, und das beschreibt treffend warum es so unglaublich schon ist. Weit, rauh, echt. Es gibt halb-wilde Pferde die über das Plateau ziehen.
Sie sind Halb-Italienerin, George Clooney Wahl-Italiener. Haben Sie am Set manchmal italienisch miteinander gesprochen?
Nein.
Was war das Schönste, was Sie in Rom nach Drehschluss unternommen haben?
Zum Flughafen fahren! (lacht). Nach sieben Wochen, selbst in dieser wunderschönen Umgebung, will man nur noch nach Hause.
Welcher Ort/Region in Italien ist ganz allgemein Ihr absoluter Favorit?
Die Toscana. Denn sie ist das Zuhause der Familie meiner Mutter. Ich habe mich in die Gegend um Campo Imperatore und ganz speziell in Santo Stefano di Sessanio verliebt. Dieses Dorf hat Ähnlichkeit mit dem Dorf meiner Großmutter. Es ist dort so, wie in der Toscana vor 50 Jahren. Man fühlt sich wie auf einer Zeitreise in die Vergangenheit. Einfach ist es dort, ruhig und nah an der Natur. Mit einem sehr intelligent gemachten Hotel - dem Sextantio - wo alles von damals inspiriert ist (www.sextantio.it). Ich finde das sehr wichtig, denn so wird die Erinnerung an die Vergangenheit konserviert und gerettet! Gleichzeitig ist es luxuriös, hat wunderbare Philippe-Starck-Badewannen und biologisches Essen frisch aus der Region. Im Haus gibt es keine Fernseher - das gefällt mir sehr.
Was haben die italienischen Männer den niederländischen voraus?
Sonne und eine natürliche Musikalität.
Was sind die drei wichtigsten italienischen Sätze, die man als Frau kennen sollte?
Uff, da komme ich naturlich in Klischees, aber für Frauen die sich dort verlieben vielleicht: Non sono la tua mama ... - ich bin nicht deine Mutter. In Rom liebe ich selbst: "ammaza-o". Das ist einfach ein cooler Rom-Slang, für alles zwischen: nicht normal! Unglaublich! Bist du verrückt? Wooow! Und vielleicht: "Lascia mi in pace" - lass mich in Ruhe. Und ganz wichtig: 'andiamo a ballare' - lass uns tanzen gehen.

In "The American" spielt Thekla Reuten vor der großartigen Kulisse Italiens - uns verriet sie ihre Italien-Favoriten.

Im Thriller "The American" will Thekla Reuten alias Mathilde dem aussteigewilligen Killer Jack (George Clooney) nicht recht von den Fersen weichen.

 

Weitere Artikel

article
15437
Travel Talk: Thekla Reuten
Verliebt in S. Stefano di Sessanio
In "The American" spielt Thekla Reuten vor der großartigen Kulisse Italiens - uns verriet sie ihre Italien-Favoriten.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/travel-talk-thekla-reuten-verliebt-in-s.-stefano-di-sessanio
09.09.2010 15:45
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/travel-talk-thekla-reuten-verliebt-in-s.-stefano-di-sessanio/266085-1-ger-DE/travel-talk-thekla-reuten-verliebt-in-s.-stefano-di-sessanio_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare