Table Talk mit Katharina Höhnk – "Gazpacho macht jeden glücklich"

Freitag, 28.08.2009

Die Kochbuch-Spezialistin über Kühlschrank-Musts, Pferdefleisch und das perfekte Dating-Menü.

RTEmagicC_Table-Talk-T-KHoehnk.jpg.jpg

Die Berlinerin Katharina Höhnk ist die Gründerin des Online-Magazins Valentinas-Kochbuch.de. Auf der fem.com Partnerwebseite gibt die ausgebildete Volljuristin, Journalistin und passionierte Köchin umfangreiche kulinarische Anregungen im Rahmen von Kochbuch-Rezensionen, Rezepten, Reiseempfehlungen, Shopping und Kino. fem.com traf sich mit ihr zum Table Talk ...


Was ist immer in Ihrem Kühlschrank zu finden?
Parmesan, Speck und eine Flasche Weißwein. In Verbindung mit der Notfall-Packung Pasta rettet das jeden Abend.
Welches Kochbuch haben Sie sich zuletzt zugelegt? Urteil?
"Kochen - Grundtechniken, Rezepte und Profitipps internationaler Meisterköche" von Jill Norman (erschienen bei Dorling Kindersley, 49,90 Euro, erhältlich z. B. bei Amazon.de). Das Konzept und die Umsetzung sind toll. Das Buch ist ein umfassendes Nachschlagewerk, dabei sehr praxisorientiert, ohne einfache kulinarische Raffinessen zu vergessen. Nur die Rezepte tendieren zur Restaurantküche. Ich überlege, ob ich in meiner Küche Platz schaffe, so dass es immer griffbereit zum Nachschlagen da ist.
In welchem Kochbuch werden Sie immer fündig?
In Jamie Olivers Büchern finde ich immer ein Rezept, das ich sofort kochen möchte. Das liegt nicht nur an den guten Rezepten, sondern auch an seinen inspirierenden Texten.
Was sind Ihre perönlichen Top Drei Restaurants?
Das Alpenstück (www.alpenstueck.de) in Berlin - hier gibt es saisonale alpenländische Küche, bestens mit regionalen Zutaten zubereitet. Die Einrichtung des Restaurant ist sehr ansprechend und die Bedienung sehr nett. Besonders toll im Sommer ist der Prater-Garten (www.pratergarten.de): Hier gibt's bodenständige deutsche Kost in einem Biergarten mit gelassener Berlin-Stimmung. Ebenfalls top: Sasaya, das beste japanische Restaurant im meinem Kiez (Lychener Str. 50, 10437 Berlin, Tel.: 030 44717721)
Ihre drei ungewöhnlichsten Küchenutensilien sind ...
... ein sogennantes Spaghetti-Maß für das Abmessen der Spaghetti-Menge:  unerwarteterweise ist es sehr hilfreich. Mein Zwilling-Messer, das ich nun in der vierten Generation nutze und Keks-Streusel in den wildesten Variationen für die Weihnachtszeit. Wenn ich auf Reisen auf neue Varianten stoße, kann ich nicht widerstehen.


Was würden Sie auftischen, um bei einem Date zu punkten?
Entrecôte-Steak mit Sauce Béarnaise und Frites, und als Dessert Mousse au Chocolat.
Mit welchem Gericht können selbst kochtechnisch Untalentierte beeindrucken?
An heißen Tagen wie jetzt macht eine Gazpacho-Suppe jeden sehr glücklich. Die Zutaten für die kalte Suppe werden nur püriert. Fertig! Wichtig ist, dass der Gazpacho ein bis zwei Stunden im Kühlschrank zieht, damit die Aromen sich vermischen.
Was war das Seltsamste, das Sie jemals gegessen haben?
Ganz klar: Pferdefleisch.
Welches Nahrungsmittel wird am meisten unterschätzt?
Kartoffeln: Ich liebe sie. Ich probiere immer wieder neue Sorten.


Welcher kulinarischen Sünde können Sie nicht widerstehen?
Allem, was mit Patisserie zu tun hat. Mit dekadenten Törtchen strahlt jeder Tag heller.
Was essen Sie im Flugzeug?
Die vegetarische Option.
Was ist Ihr Lieblingsgemüse?
Das wechselt je nach Saison und Tagesform: Heute wären es Gurken.
Was kommt garantiert niemals auf Ihren Teller?
Ich vermeide alle Tiere, die geschlachtet werden, bevor sie ausgewachsen sind, wie zum Beispiel Kalb.
"Kochen ist ..."
 ... Lebensglück.
In welchem Land schmeckt's am besten?
Ich kann mich für fast jede Landesküche begeistern. Frankreich bin ich aber besonders zugeneigt: Denn hier trifft eine raffinierte Kochkunst auf die Selbstverständlichkeit bester Zutaten und eine allgegenwärtige Restaurantkultur. Selbst in der tiefsten Provinz ist ein gutes Lokal nicht weit. Hier traue ich mich "blind" zu vertrauen: Entdecke ich zur Mittagszeit ein Restaurant mit vollem Parkplatz, gehe ich in das Lokal, ohne lange die Karte zu studieren.
Welches Gericht werden Sie als nächstes ausprobieren?
Ich habe einen Pflaumen-Kuchen geplant, mit einer interessanten Zubereitungsart ähnlich einer Tarte Tatin, so dass die Früchte beim Backen karamellisierien. Das Rezept klingt köstlich!
Was war das Leckerste, was Ihnen ein Mann je gekocht hat?
Ein perfekt gebratenes Steak vom besten Metzger der Stadt!

 

Kochbuchexpertin Katharina Höhnk im fem.com-Table Talk

Das Berliner Alpenstück gehört zu den Top Drei Restaurants von Katharina Höhnk: "Leckere alpenländische Küche und sehr netter Service", lobt die Betreiberin des Online-Kochmagazins Valentinas-Kochbuch.de.

 

Weitere Artikel

article
11559
Table Talk mit Katharina Höhnk
"Gazpacho macht jeden glücklich"
Die Kochbuch-Spezialistin über Kühlschrank-Musts, Pferdefleisch und das perfekte Dating-Menü.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/table-talk-kochbuch-profi-katharina-hoehnk-parmesan-und-speck-retten-jeden-abend
28.08.2009 09:38
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/table-talk-kochbuch-profi-katharina-hoehnk-parmesan-und-speck-retten-jeden-abend/163899-1-ger-DE/table-talk-kochbuch-profi-katharina-hoehnk-parmesan-und-speck-retten-jeden-abend_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare