Studie: Ehe macht nachlässig – Adieu, Romantik!

Donnerstag, 06.11.2008

Zwei Jahre, sechs Monate und 25 Tage - so lange dauert es im Schnitt, bis in einer Ehe die Romantik flöten gegangen ist. Und es kommt noch schlimmer...

Vergessen Sie das verflixte siebte Jahr! Frischvermählte müssen gar nicht so lange warten, bis sich in ihre Beziehung die Alltagsroutine einschleicht. Einer neuen Studie des britischen Marktforschungsinstituts onepoll.com zufolge, ist von Romantik bereits im dritten Ehejahr kaum noch etwas zu spüren.

Dreckige Socken und Jogginganzug

Männer fangen im Durchschnitt bereits nach zweieinhalb Jahren an, Socken und Unterhosen auf dem Boden zu verteilen (70%) und den Klodeckel nach dem Stehpinkeln oben zu lassen (79%). Das machen sie natürlich nicht, weil sie ihre Frau ärgern wollen - nein, nach eigenen Angaben werden die Herren der Schöpfung schlampiger, weil sie sich sooo wohl mit ihrer Liebsten fühlen!

Die Frauen rächen sich für dieses zweifelhafte Kompliment, indem sie gar nicht mehr daran denken, sich für ihren Schatz aufzurüschen: 54 Prozent verzichten jetzt in seiner Anwesenheit auf Make-Up, 61 Prozent schlüpfen grundsätzlich in Pyjama oder Jogginganzug, wenn sie nach Hause kommen - ist doch so schön bequem!

Zärtlichkeiten sind rar gesät

Auch mit Zärtlichkeiten sieht's nach einer Weile Zweisamkeit nicht mehr so prickelnd aus wie zu Beginn einer Liaison. Hielten 83 Prozent der Befragten in den ersten Monaten nach dem Honeymoon noch regelmäßig Händchen, waren's zehn Jahre später nur noch 38 Prozent. Umarmungen gibt's statt acht Mal am Tag nur noch fünf Mal und romantische Essen- oder Kinodates sind nach ein paar Hochzeitstagen rar gesät: 60 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, seit dem Ja-Wort keinen Abend mehr gemeinsam auswärts verbracht zu haben...

Der Frust darüber entlädt sich häufig in kleinen Auseinandersetzungen. Die TV-Fernbedienung wird dabei besonders schnell zum Streitobjekt: 75 Prozent der Männer und Frauen geben offen zu, niemals die Macht über den Fernseher an den Partner abzugeben!

Halten Sie die Liebe frisch!

John Sewell, Sprecher von onepoll.de hat laut "Mail Online" zu all diesen erschreckenden Studienergebnissen eine simple Erklärung parat: "Es scheint, als wären die meisten Eheleute nach einer gewissen Zeit etwas eingefahren - und das, obwohl sie ihren Partner lieben. Vielleicht fühlen sie sich einfach zu wohl in Anwesenheit des Anderen."

Paaren, denen die Romantik abhanden gekommen ist, empfiehlt Sewell, die richtige Balance zwischen Wohlfühlatmosphäre und gegenseitiger Wertschätzung zu finden. "Würzen Sie die die Alltagsroutine ein bisschen nach und zeigen Sie Ihrem Partner durch kleine Gesten, dass Sie ihn immer noch lieben."

Web-Tipp: Beziehungscoaching
Natalie Jülich-Buhmann ist zertifizierter Bewusstseins-Coach und gibt auch Hilfestellung in Sachen Beziehung. Mehr erfahren Sie auf der fem-Partnerwebseite womantime.de. Hier geht's zur Info

Mehr Private auf fem:
>> Kleine Hochzeiten liegen im Trend
>> Buchtipp: Gebrauchsanleitung für Mann und Frau
>> Acht Regeln für Kollegen-Paare

Weitere Artikel

article
6705
Studie: Ehe macht nachlässig
Adieu, Romantik!
Zwei Jahre, sechs Monate und 25 Tage - so lange dauert es im Schnitt, bis in einer Ehe die Romantik flöten gegangen ist. Und es kommt noch schlimmer...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/studie-ehe-macht-nachlaessig-adieu-romantik
06.11.2008 14:43
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare