Stilikonen: Grace Kelly – Einfach, klassisch, elegant

Montag, 01.06.2009

Schauspielerin, Fürstin von Monaco und Mutter aller Stil-Ikonen. Warum Grace Kelly auch heute noch ein Vorbild in Modefragen ist.


Fürstin Gracia Patricia von Monaco (1929–1982), geborene Grace Kelly, lebte ein relativ kurzes, aber schillerndes Leben - als Schauspielerin, Gattin des monegassischen Fürsten Rainier III. und: Stil-Ikone.
Die in Philadelphia (USA) geborene Grace, Tochter des irischstämmigen Bauunternehmers und Olympia-Ruderers Jack Kelly, war das dritte von vier Kindern und hatte, anders als der sportbegeisterte Rest ihrer Familie, schon früh eine Affinität für Ballett und die Schauspielerei. Nach der High School studierte sie in New York die "dramatischen Künste" und jobbte als Fotomodell.

Stilikone: Gracia Patricia – Gallery: Grace Kelly

Der Durchbruch als Schauspielerin gelang ihr Anfang der fünfziger Jahre - schon ihr zweiter Film, "Zwölf Uhr mittags" (1952), machte sie zu einem der größten
Stars des Landes. Unvergesslich wurde Grace Kelly jedoch erst durch die drei Hitchcock-Filme "Bei Anruf Mord" (1954), "Fenster zum Hof" (1954) und "Über den Dächern von Nizza" (1955).

Verhängnisvolles Treffen in Cannes

Als Grace Patricia Kelly 1955 widerwillig an die Filmfestspiele nach Cannes reiste, lernte sie bei einem von der Zeitung "Paris Match" organisierten Treffen den jungen Fürsten Rainier III. von Monaco kennen, der sich in die schöne Schauspielerin verliebte und zu Weihnachten des selben Jahres in die USA reiste, um Graces Vater um ihre Hand zu bitten.
Der Legende nach bekam Grace Kellys damaliger Verlobter, der Modeschöpfer Oleg Cassini, nur einen Tag vor der Neuverlobung mit Fürst Rainier III. den Laufpass.
Anfang April reiste die Familie Kelly mit dem Dampfer nach Monte Carlo, und am 19. April 1956 wurde in der St.-Nicholas-Kathedrale von Monaco aus der Schauspielerin Grace Kelly die Fürstin Gracia Patricia.

Eine Frau, eine Tasche: die Kelly Bag

Sie trug einen Rock aus rund vierhundert Metern Seidentaft, Tüll und Spitze, geschneidert von der Kostümdesignerin Helen Rose. Zur Feier des Tages benannte der Lederwarenhersteller

Schauspielerin, Fürstin von Monaco und Mutter aller Stil-Ikonen. Warum Grace Kelly auch heute noch ein Vorbild in Modefragen ist.

Grace Kelly ist die Mutter aller Stilikonen: klassisch und elegant.

Weitere Artikel

article
11004
Stilikonen: Grace Kelly
Einfach, klassisch, elegant
Schauspielerin, Fürstin von Monaco und Mutter aller Stil-Ikonen. Warum Grace Kelly auch heute noch ein Vorbild in Modefragen ist.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/stilikonen-grace-kelly-einfach-klassisch-elegant
01.06.2009 21:20
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/stilikonen-grace-kelly-einfach-klassisch-elegant/150300-1-ger-DE/stilikonen-grace-kelly-einfach-klassisch-elegant_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare