Stars mit Makeln: Zac Efron – Die Rache der Paparazzi

Samstag, 28.03.2009

Jeder Schweißfleck ein Fest, jedes Loch im Kleid ein Genuss: fem.com weiß, was Hollywoods Fotografen am liebsten abschießen. Das aktuelle Opfer heißt Zac Efron.

Es gibt diese seltenen Schnappschüsse, die Millionen wert sind. Nicht, weil Madonna im sündhaft teuren Givenchy-Dress über den Roten Teppich rauscht. Nein, weil unter ihrem Arm ein kleiner dunkler Schweißfleck prangt. Einer, den kein Stylist vorhersehen und erst recht keine Visagistin wegschminken kann. Den ein Paparazzo aber mit seiner Linse blitzschnell heranzoomt und der am Morgen danach um die Welt geht. Plötzlich haben sich das lange Herumlungern, die Promi-Pöbeleien und die Schirm-Hiebe gelohnt.

Neuestes Beispiel: "High School Musical"-Star Zac Efron, sonst wie aus dem Ei gepellt, zeigte sich bei einer Londoner Premiere in mit dreckigen Ohren auf dem Roten Teppich. Die Rache der Paparazzi? Sie warfen Ohrenstäbchen nach ihm - und, viel schlimmer noch, schossen jede Menge peinliche Bilder.

Moneten für Makel

Der "Circle of Shame", wie er unter den Fotografen genannt wird, wird traditionell von den Agenturen mit rotem Stift eingekreist, bevor das Bild an die Magazine verschickt wird. Kein Promi-Makel soll schließlich unerkannt bleiben, denn je markanter der Schönheitsfehler, umso höher der Preis. Die Celebritys nehmen's zähneknirschend hin: In ist, wer drin ist.

Und deshalb wissen wir, dass Gwyneth Paltrow weiße Liebestöter drunter trägt, Katie Holmes nicht nähen kann, Christina Aguilera an ihren Nägel knabbert und Will Smith offenbar unter Mundgeruch leidet.

Klicken Sie sich durch die Makel der Stars in der Gallery!

Weitere Artikel

article
8374
Stars mit Makeln: Zac Efron
Die Rache der Paparazzi
Jeder Schweißfleck ein Fest, jedes Loch im Kleid ein Genuss: fem.com weiß, was Hollywoods Fotografen am liebsten abschießen. Das aktuelle Opfer heißt...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/stars-mit-makeln-zac-efron-die-rache-der-paparazzi
28.03.2009 13:33
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare