Star-Cover: Tops & Flops 2010 – Gaga vs. Swift

Freitag, 07.01.2011

Lady Gaga ist das Cover-Girl des vergangenen Jahres. Auf welchem Magazin sie auch erschien - die Sängerin trieb die Verkaufszahlen in die Höhe. Anders bei Taylor Swift ...

RTEmagicC_Lady-Gaga-Cover-Rolling-Stone-AB.jpg.jpg

Egal ob Lady Gaga ein enges schwarzes Bustier, einen hautfarbenen BH, schweres Geschütz oder ein Fleischkleid trägt - sie lässt sich einfach gut verkaufen. Wie "Women's Wear Daily" herausfand, ließen sich Zeitschriften mit ihrem Konterfei bis zu dreimal besser verkaufen.
Schweres Geschütz
Auf Platz eins der meistverkauften Ausgaben eines Magazins rangiert das Cover der Juli-/August-Ausgabe des "Rolling Stone", auf dem Lady Gaga nur in Tangas, Leder-BH und mit Maschinengewehren abgelichtet ist. Die Ausgabe verkaufte sich 245.000-mal - dreimal mehr als der monatliche Durchschnitt des Magazins.
Top-Seller
Doch auch andere Zeitschriften, die Lady Cover auf dem Titelbild zeigten, konnten Erfolgszahlen schreiben: Die April-Ausgabe der "Cosmopolitan" ging 1,7 Millionen Mal über den Ladentisch, im September konnte sich die "Vanity Fair" mit Gagas Gesicht 450.000 Mal verkaufen - das zweitbeste Ergebnis im letzten Jahr, die Sängerin wurde nur von Angelina Jolie übertrumpft. Und auch die Zeitschrift "Elle" konnte sich freuen - die Januar-Ausgabe mit der Skandal-Sängerin wurde zum drittbesten Verkauf von 2010.

Star-Covers: Best of 2010 – Celeb-Covers 2010

Einzig Rihanna konnte dem Siegeszug der Cover-Queen ein bisschen Einhalt gebieten: Ihr Januar-Titel der Männerzeitschrift "GQ", auf dem sie oben ohne und nur in knappen Shorts posiert, wurde zum Verkaufsschlager, ihr "Seventeen"-August-Titel lieferte der Jugendzeitschrift die besten Verkaufszahlen des Jahres.
Verlierer des Jahres
Während Lady Gaga die Titelblätter beherrschte, verkaufte sich eine Sängerin besonders schlecht: Taylor Swift. Ihr Gesicht auf der April-Ausgabe der "Elle" brachte mit 60.000 verkauften Exemplaren die schlechtesten Verkaufszahlen für das Magazin, ihr "Glamour"-Titel im November fuhr das zweitschlechteste und ihr "Marie Claire"-Cover im Juli das drittschlechteste Ergebnis der Zeitschriften ein.
Und das Fazit? Magazine lassen sich am besten mit skandalträchtigen und provozierenden Celebs verkaufen - "nur" Millionen an Platten zu verkaufen und süß zu sein reicht da wohl nicht aus.

Star-Covers: Best of 2010

Lady Gaga ist die Cover-Queen des Jahres - Magazine mit Taylor Swift auf dem Cover waren dagegen Ladenhüter.

 

Weitere Artikel

article
16748
Star-Cover: Tops & Flops 2010
Gaga vs. Swift
Lady Gaga ist das Cover-Girl des vergangenen Jahres. Auf welchem Magazin sie auch erschien - die Sängerin trieb die Verkaufszahlen in die Höhe. Ander...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/star-covers-tops-flops-2010-gaga-vs.-swift
07.01.2011 09:18
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/star-covers-tops-flops-2010-gaga-vs.-swift/301272-1-ger-DE/star-covers-tops-flops-2010-gaga-vs.-swift_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare