Sexiest Video: Aguileras "Dirrty" – Schmutzige Wäsche

Dienstag, 10.03.2009

Die heißesten Musikclips aller Zeiten stehen fest: Mit ihrem halbnackter "Dirrty"-Boxkampf schlägt Christina Aguilera die schöne Konkurrenz.

Schweißperlen, sexy Moves und viel nackte Haut: Christina Aguileras Videoclip zu "Dirrty", der 2002 die MTV- und VIVA-Bildschirme sprengte, war fast verboten erotisch. Zu stampfenden Beats tanzte Xtina durch einen Boxring, nur bekleidet mit roten Dessous und einer gewagten Lederhose. Genau dieses Musikvideo schafft es jetzt auf Platz eins: Die User von "MSN Music" wählten den schmutzigen Clip zum "Sexiest Female Music Video" aller Zeiten.



Drei Minuten Mini-Porno

Britney Spears, die auf dem zweiten Platz landet, war ihrer härtesten Konkkurentin wohl lange nicht mehr so nah. Denn "I'm a Slave 4 U" verfehlt Christinas Mini-Porno nur um Haaresbreite. Dabei hat Britney im Videoclip Verstärkung von 15 schweißnassen Tänzern, die in einer Sauna um ihr Leben tanzen. Ganz nackt zeigt sich aber auch Miss Spears nicht, an ihrer Haut klebt immerhin ein pinker Bikini.

Der ist übrigens das Geheimrezept, denn die Musikfilmchen auf den ersten fünf Plätzen kommen allesamt mit viel Sex und wenig Klamotten aus. 



Die Top Five der heißesten weiblichen Musikvideos sehen Sie in unserer Gallery!

Christina Aguilera - Dirrty - MyVideo

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!