Schokoladen-Telegramm – Süße Grüße

Montag, 22.12.2008

Normalerweise enden Grußkarten eher tragisch im Altpapier. Anders eine neue Art von Telegramm, die sich oral entsorgen lässt.

Grußkarten sind eine nette Sache, aber ganz ehrlich: nach einmal durchlesen landen sie doch meist im Altpapier - es sei denn, der Absender verfügt über gesteigertes poetisches Talent. Wäre es nicht herrlich, ließen sich solcherlei Botschaften anderweitig entsorgen? Irgendwie angenehmer, genussreicher? Geht nicht? Stimmt nicht! Geht doch. Sofern es sich um essbare Grußtelegramme handelt. Hier ist nicht die Rede von Karten aus pappigem Esspapier. Sondern von Botschaften aus belgischer Schokolade Marke "Callebaut". Aus der ließen die gewitzten Köpfe von Schokotelegramm.de leckere Buchstabenschokostücke gießen.

Daraus lassen sich süße Grüße und Wünsche nach Wahl zusammensetzen. Ein markantes "Danke" in Klarsichtfolie gibt es ab 5,10 Euro. Wer sich nicht ganz so kurz fassen möchte, hat bis zul 60 Zeichen zur Verfügung. Die Maximal-Variante im Pappkarton kostet allerdings immerhin rund 30 Euro (Versandkosten jeweils inklusive). Die Luxus-Ausfertigung kommt im schnieken Holzkästchen daher (ab 14,65 Euro). Der Versand erfolgt sofort nach Bestellung. "In 90 Prozent der Fälle", verspricht der Hersteller, "erreichen die Telegramme am folgenden Tag ihr Ziel."

Erhältlich unter: www.schokotelegramm.de

Mehr Genuss auf fem.com

>> Magische Suppen: Iss' dich schlank, fit & straff 

>> Schokolade nach Wunsch: Tafeln selbst belegen

>> Die Plätzchen-Falle: Die Kalorien in Zimtstern & Co

Weitere Artikel

article
8328
Schokoladen-Telegramm
Süße Grüße
Normalerweise enden Grußkarten eher tragisch im Altpapier. Anders eine neue Art von Telegramm, die sich oral entsorgen lässt.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/schokoladen-telegramm-suesse-gruesse
22.12.2008 17:40
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare