Sabrina Frank im Interview – "Robert Pattinson ist der Hammer"

Dienstag, 04.08.2009

"Mission Hollywood"-Gewinnerin Sabrina Frank spricht über Robert Pattinson, Film-Erotik und ihre Twilight-Rolle.

Seit dem 1. August steht ihre Welt Kopf: Sabrina Frank (22), die in München eigentlich Grundschul-Lehramt studiert, hat die RTL-Castingshow "Mission Hollywood" gewonnen und wird für den dritten Teil der "Twilight"-Vampirstreifen vor der Kamera stehen. Bis zum Drehbeginn von "Eclipse - Biss zum Abendrot" verarbeitet sie jedoch erst einmal die Show. fem.com hat die Blondine zum Interview getroffen.

Sabrina, wie geht's dir jetzt?

Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen überfordert. Zweieinhalb Monate lang durfte ich mit niemandem über die Sendung sprechen - jetzt, nach dem Finale, trudeln die ganzen E-Mails und Glückwünsche ein. Mein StudiVZ-Postfach quillt total über.

Bist du skeptisch, angesichts der Glückwunsch-Flut?

Da muss man echt aufpassen. Aber ich weiß ganz gut, wem ich wirklich vertrauen kann und wem ich schlicht und einfach antworte: "Vielen Dank und auf Wiedersehen!" Es sind aber auch ganz liebe Mails von irgendwelchen Fans dabei, die ich einfach beantworten will. Nur, dass man ganz schnell klarstellen muss, dass das jetzt keine Konversation wird, das wäre dann nämlich ein Full-Time-Job (lacht).

Wirst du auf der Straße erkannt?

Ich glaub' schon, aber eher noch nach dem Motto "Ist das nicht die Sabrina aus Mission Hollywood?" Angesprochen werde ich eigentlich nicht, aber das ist auch ganz gut so.



Wie war die Arbeit mit Til Schweiger?

Ich persönlich finde Til super, als Regisseur noch mehr, als als Schauspieler. Er hat mich total beeindruckt. Egal, wie stressig es am Set war oder wie viele Texthänger man hatte, Til hat völlige Ruhe bewahrt. Mir hat er immer ein total gutes Gefühl gegeben, er ist ein wahnsinnig angenehmer Mensch.

Gab's Zickereien mit den anderen Mädchen?

Eine Zickerei hatte ich mit Dina, aber das war die einzige Auseinandersetzung. Mit Annika und Margarita habe ich immer noch Kontakt, ohne Margarita hätte ich das alles wahrscheinlich gar nicht durchgezogen. Mit ihr konnte man bei jeder Gelegenheit quatschen und sie hat mich richtig aufgebaut. Das war quasi sieben Wochen lang Familienersatz.



Es gab viele erotische Szenen beim Dreh. Hattest du Bedenken oder gehört das für dich dazu?

Im ersten Moment ist es total komisch, vor allem, sich auf einen neuen Partner einzulassen. Aber am Schluss hat es immer Spaß gemacht. Es war null sexuell oder anrüchig und es gab nichts, was meine Grenzen überschritten hat. Auch, wenn man ab und zu mal denkt: "Ups, diese Szene muss mein Opa jetzt nicht unbedingt sehen!"

Warst du irgendwann mal kurz davor, hinzuschmeißen?

Hingeschmissen hätte ich nicht, aber ich war eine Zeit lang ziemlich am Boden. So während der fünften, sechsten Folge habe ich nur Kritik geerntet. Außerdem musste ich eine Grabrede aus Sicht meiner Mutter über mich selbst halten, das war eine total schlimme Aufgabe. Ich war total fertig danach - und dann hat mir die Jury auch noch vorgeworfen, die Tränen seien gestellt gewesen. Da habe ich schon ein, zwei Tage gebraucht, um wieder hochzukommen.

"Mission Hollywood" wurde teilweise auch von der Presse kritisiert...

Ich habe versucht, möglich wenig darüber zu lesen. Man hat kein gutes Gefühl dabei, man macht sich nur unnötige Gedanken. Ich fand die Tage wunderschön und alle Aufgaben - bis eben auf die Grabrede - total in Ordnung. Das war die wirklich einzige abartige Aufgabe.

Apropos Castingshows, hättest du dir auch eine Teilnahme bei "Germany's next Topmodel" vorstellen können?

Das hätte ich schon auch versucht, aber eher, um die Aufmerksamkeit auf meine Schauspielerei zu lernen. Ich glaube aber nicht, dass ich mich sonderlich wohl dort gefühlt hätte, denn in der Show geht es mir zu sehr um Oberflächlichkeiten und das würde mich wohl zermürben.



Steht der Drehtermin für die "Twilight"-Fortsetzung schon?

Der offizielle Beginn ist der 17. August 2009, wann genau ich drehen muss, weiß ich allerdings noch nicht. Ich weiß eigentlich noch gar nichts. (lacht) Nur, dass ich ungefähr drei bis vier Drehtage habe und eine kleinere Sprechrolle. Ich warte sehnsüchtig auf mehr Infos.

Bist du ein Fan von Robert Pattinson?

Naja, ich bin ganz froh, dass mich der ganz große Pattinson-Hype noch nicht erfasst hat. Aber Robert ist natürlich der Hammer, es wäre der Wahnsinn, mit Kristen Stewart oder ihm die Szene zu spielen! Rein schauspielerisch das Beste, was mir passieren könnte.



Kriegst du das mit der englischen Sprache hin?

Ich hab total Bammel davor, an einem deutschen Set wäre ich weniger aufgeregt. Man denkt halt immer, dass Gott und die Welt besser englisch spricht, als man selbst.



Chrissi Hähnel

RTEmagicC_sabrina-frank-robert-pattinson-TM2.jpg.jpg

Sie sind wollen alle News, Infos und Bilder vom Cast?

Mehr über Robert Pattinson, Kristen Stewart und den dritten "Twilight"-Teil Eclipse lesen im großen Special auf fem.com.

Sabrina Frank spricht im Interview mit fem.com über Robert Pattinson

So sehen Sieger aus: Sabrina Frank hat die "Mission Hollywood" gewonnen und darf nun (vielleicht) mit den "Twilight"-Stars drehen.

 

Weitere Artikel

article
11429
Sabrina Frank im Interview
"Robert Pattinson ist der Hammer"
"Mission Hollywood"-Gewinnerin Sabrina Frank spricht über Robert Pattinson, Film-Erotik und ihre Twilight-Rolle.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/sabrina-frank-im-interview-robert-pattinson-ist-der-hammer
04.08.2009 15:57
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/sabrina-frank-im-interview-robert-pattinson-ist-der-hammer/160725-1-ger-DE/sabrina-frank-im-interview-robert-pattinson-ist-der-hammer_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare