Rachel Getting Married – Anne Hathaway als Alkoholikerin

Mittwoch, 17.09.2008

Everybody's Darling wechselt ins Charakterfach - und macht dabei eine gute Figur. "Rachel Getting Married"  ist in den USA gerade angelaufen.
Rachel will heiraten und organisiert sich ihre persönliche Traumhochzeit, alles scheint zu funktionieren - bis ihre Schwester Kym auftaucht. Der Besuch der Schwester ist in diesem Fall kein Grund zur Freude, denn Kym ist alkoholkrank und Dauergast in Rehab-Kliniken. Ein tragisch-komisches Familiendrama nimmt seinen Lauf. In der Rolle der Rachel sieht das innere Auge sofort den Plötzlich-Prinzessin-Star Anne Hathaway, doch die rehäugige Schönheit wechselt für "Rachel Getting Married" das Fach und zeigt sich als Alkoholikerin von einer völlig neuen Seite. Die Rolle der Rachel spielt Rosemarie Dewitt (Foto, links). Das dokumentarisch gedrehte Familiendrama lief bereits erfolgreich im Wettbewerb beim Filmfestival Venedig 2008, vorgestern feierte der Kinofilm US-Premiere.
Oscar-Hoffnungen?

Anne Hathaway wäre nicht die erste Hollywood-Schönheit, die mit dem Mut zu ungewöhnlichen Rollen einen Oscar gewinnen könnte. Immerhin hat Regisseur Jonathan Demme 1992 mit "Das Schweigen der Lämmer" fünf Oscars abgeräumt. Man darf also gespannt sein, ob Anne in die Fußstapfen von Charlize Theron und Angelina Jolie tritt. Kinostart in Deutschland ist leider erst im Februar 2009.

Mehr Infos: www.sonyclassics.com/rachelgettingmarried

Weitere Artikel

article
5327
Rachel Getting Married
Anne Hathaway als Alkoholikerin
Everybody's Darling wechselt ins Charakterfach - und macht dabei eine gute Figur. "Rachel Getting Married" ist in den USA gerade angelaufen.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/rachel-getting-married-anne-hathaway-als-alkoholikerin
17.09.2008 18:02
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare