Paris Hilton for President – "Bring deinen süßen Arsch hoch und wähle!"

Montag, 27.10.2008

Paris Hiltons Aufforderung an die amerikanischen Wähler ist eindeutig. Der Videoclip dazu ist eher zweideutig. 
Alles begann mit einem Wahlkampfspot von Präsidentschaftskandidat McCain. Paris Hilton, die darin unfreiwillig auftauchte, soll sich furchtbar darüber geärgert haben. Wir zitieren: "Dieser weißhaarige Grufti (John McCain) hat mich für seine Kampagne benutzt. Ich schätze, damit bin ich jetzt auch im Rennen um die Präsidentschaftswahl. Ich möchte Amerika wissen lassen, dass ich dazu bereit bin, ein Land zu führen", polterte Paris noch im August. Jetzt es ist es soweit - in einem eigenen Wahlspot verkauft sie sich als neue Spitzenkandidatin und präsentiert ihr Programm: Paris Hilton.


Ein Pink-House für Paris
Was das heißt? Paris stellt nicht nur fest, dass die globale Erwärmung tatsächlich ein Problem darstellt und der Klimaschutz wichtig sei, sondern macht sich auch für die Homo-Ehe stark. Das war's dann aber schon mit der Pseudo-Politik, der Rest ist typisch...Paris. Das Weiße Haus will sie nach Amtsantritt in "Pink-House" umbenennen, außerdem will sie eine "Fashion" Police einführen. Und ihre Aufforderung an die Bürger, zur Wahl zu gehen, klingt so: "Bring deinen kleinen, süßen Arsch hoch und wähle!"    
>> Neugierig auf den Spot? Ab zur fem-Partnerwebseite klatsch-tratsch.de

Die erste pinke Präsidentin: Paris Hilton in der Gallery!

Mehr Star-News auf fem:
>> Alba in Fesseln: Stars rufen zur Wahl auf
>> Dirty in Abu Dhabi: Xtinas Live-Pics
>> Gwen am Ende: Krise bei Stefani

Weitere Artikel

article
6543
Paris Hilton for President
"Bring deinen süßen Arsch hoch und wähle!"
Paris Hiltons Aufforderung an die amerikanischen Wähler ist eindeutig. Der Videoclip dazu ist eher zweideutig.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/paris-hilton-for-president-bring-deinen-suessen-arsch-hoch-und-waehle!
27.10.2008 16:31
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare