Oxytocin steigert männliche Empathie – Empathie per Sprühstoß

Freitag, 30.04.2010

Endlich wissen wir, was Männern fehlt, die ein mangelndes Einfühlungsvermögen aufweisen - der Wissenschaft sei Dank!
Sie haben ein wunderbares Exemplar Mann zu Hause, das nur leider an seine Grenzen stößt, wenn es darum geht, sich in Ihre zwischenmenschlichen Sorgen und Problemchen hineinzuversetzen?

Ein Oxytocin-Spray könnte helfen! Wissenschaftler der Universität Bonn und des Babraham-Instituts in Cambridge haben jetzt herausgefunden, dass das Hormon und Neuropeptid Oxytocin bei Männern die Fähigkeit verbessert, sich emotional in ihre Mitmenschen einzufühlen.

Untersuchung von Empathie-Werten

RTEmagicC_Maenner-Empathie.jpg.jpg

An der zugehörige Studie, die jetzt im "Journal of Neuroscience" publiziert wurde, nahmen 48 gesunde Männer teil. Die eine Hälfte erhielt zu Beginn ein Oxytocin-haltiges Nasenspray, die andere ein Placebo. Danach zeigten die Forscher den Probanden Fotos von emotional aufgeladenen Situationen: ein weinendes Kind, ein Mädchen, das seine Katze umarmt, einen trauernden Mann. Die Teilnehmer sollten angeben, inwieweit sie mit den abgebildeten Personen mitfühlten.
"Die Oxytocin-Gruppe gab signifikant höhere emotionale Empathie-Werte zu Protokoll als die Placebo-Gruppe", fasst der Psychiater Dr. René Hurlemann von der Uni Bonn das Ergebnis zusammen. Die getesteten Männer hätten Werte erreicht, wie sie sonst nur für Frauen typisch seien. Normalerweise können letztere nämlich in puncto Empathie einen deutlichen Vorsprung verbuchen.

Mimisches Feedback bevorzugt
In einem zweiten Versuch mussten die Studienteilnehmer am Computer einen einfachen Merktest absolvieren. Bei richtigen Antworten erschien auf dem Bildschirm ein lobendes, bei falschen ein tadelndes Gesicht. Alternativ erfolgte das Feedback über grüne (richtig) oder rote (falsch) Kreise.

Männer: 7 erstaunliche Fakten – Mann-o-Mann!

Auch wenn der Lernerfolg allgemein höher war, wenn die Rückmeldung über Gesichter erfolgte: "Die Oxytocin-Gruppe sprach auf das mimische Feedback noch einmal deutlich besser an als die Placebo-Gruppe", sagt Dr. Keith Kendrick vom Babraham-Institut im britischen Cambridge.

Einfühlungsvermögen wird moduliert
Oxytocin - auch "Kuschelhormon" genannt - wird schon lange mit Gefühlen wie Liebe und Vertrauen in Verbindung gebracht. Es löst außerdem die Geburtswehen aus, weshalb es manchen Frauen gegen Ende der Schwangerschaft als Medikament verschrieben wird.

Unsere Studie zeigt zum ersten Mal, dass emotionales Einfühlungsvermögen durch Oxytocin moduliert wird", sagt Hurlemann

Fragt sich nur noch, wie lange es dauert, bis die ersten Frauen die Apotheken stürmen, weil sie ihre Liebsten mit Oxytocin-Spray "behandeln" wollen...

Oxytocin steigert männliches Einfühlungsvermögen Empathie per Sprühstoß

So empathisch!

 

Weitere Artikel

article
13117
Oxytocin steigert männliche Empathie
Empathie per Sprühstoß
Endlich wissen wir, was Männern fehlt, die ein mangelndes Einfühlungsvermögen aufweisen - der Wissenschaft sei Dank!
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/oxytocin-steigert-maennliches-einfuehlungsvermoegen-empathie-per-spruehstoss
30.04.2010 13:39
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/private/oxytocin-steigert-maennliches-einfuehlungsvermoegen-empathie-per-spruehstoss/203886-1-ger-DE/oxytocin-steigert-maennliches-einfuehlungsvermoegen-empathie-per-spruehstoss_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare