Online-Shopping: Der perfekte Kleiderschrank – Baby-Doll

Mittwoch, 13.10.2010

Allein schon der Name... Baby-Doll, also Baby-Puppe, klingt so verspielt und süß, dass jede Frau nur deswegen schon ein Baby-Doll ihr eigen nennen sollte. Die Geburtsstunde dieses niedlichen Kleidchens schlug in den 50er-Jahren. Damals handelte es sich noch um einen zweiteiligen Pyjama bestehend aus einem langem, weit geschnittenen Träger-Top und Pumphöschen. Das Nachtkleid entwickelte sich aber schnell zu einer eigenständigen Fashion-Persönlichkeit und geht seither als Mini-Kleid durch.

Ein Baby-Doll ist vor allem kurz. Sehr kurz und somit auch sehr freizügig. Dank seines kindlich trapezförmigen Schnitts wirkt es nie anzüglich sondern immer unschuldig und verspielt. Das klassische Baby-Doll ist puderrosa, aus Tüll oder Taft und zugegebenermaßen außerhalb der eigenen vier Wände kaum tragbar.

Dezentere Modelle sind schlicht geschnitten und passen im Sommer zu nackten Beinen und flachen Sandalen. Im Winter lässt sich ein gutes Baby-Doll mit blickdichten Stockings bzw. Leggings und langärmeligen Tops auch zu Stiefeln kombinieren.

Wir haben uns in das cremefarbene Baby-Doll von Annie Greenabelle aus Bio-Baumwolle verliebt (gesehen bei www.topshop.com)

Weitere Artikel

article
16209
Online-Shopping: Der perfekte Kleiderschrank
Baby-Doll
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/online-shopping-kleider-baby-doll
13.10.2010 18:49
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare