Olympia 2012: London-Tipps – Bettgeschichten und Friedhofs-Kino

Dienstag, 24.07.2012

Open-Air-Kino auf dem Friedhof und Bettgeschichten im Micro-Hotel. Fünf Reise-Tipps für die Olympia-Stadt London.

RTEmagicC_London-TS.jpg.jpg

Schon ohne Olympia herrscht in London ziemliches Gewimmel. Vom 27. Juli bis 12. August wird man die Metropolen noch geschäftiger und internationaler als sonst erleben. Unter Platzangst sollte man nicht leiden – denn in der Tube wird es noch enger zugehen als sonst. Und eine Unterkunft sollte man auch schon sicher haben. Ansonsten reist man eben doch erst an, wenn der Olympia-Sturm vorübergezogen ist …

Bettgeschichten im Micro-Hotel

High-End-Hotels gibt es in London en Masse. Wirklich besonders, da individuell und familiär sind aber kleine Diamanten wie das exzentrische Micro-Hotel 40Winks im hippen East End. Nicht ohne Grund ist das luxuriöse Bed & Breakfast in einem vierstöckigen Townhouse Darling unter Kreativen aus der Fashion- und Filmwelt: Es gehört dem erfolgreichen Interior-Designer David Carter. Wer hier ein Zimmer ergattert, fühlt sich unter dem Dach des Stadthauses wie zu Besuch bei einem außergewöhnlichen Freund. Zusätzlich lädt Carter in unregelmäßigen Abständen zu besonderen Abend-Events, wie die Lesereihe "Bedtime Stories", die nur im Pyjama besucht werden darf. Britische Exzentrik at it’s best! www.40winks.org

Promis gucken und Cupcakes naschen

Nicht ohne Grund ist Primrose Hill DAS Promi-Viertel Londons schlechthin. Kate Moss, Sienna Miller, Eva Green – die Liste der berühmten Fans ist groß. Viktorianische "Ohh, da will ich wohnen"-Häuser reihen sich aneinander und der Regent’s Park liegt praktisch vor der Haustür. An der Regent’s Park Road finden sich verlockende Läden wie Spice Shoes, die Designerboutique Anna oder die Parfümerie Lost in Beauty. Die größte Versuchung des Viertels heißt allerdings Primrose Bakery. Das einladende Café ist bekannt für seine sensationellen Cupcakes. Besonders empfehlenswert: Schokolade mit Marshmallow und Himbeere mit weißer Schokolade. Mmmmmmh! www.primrosebakery.org.uk

Camden: Shopping mit Retro-Flair & Chillen im Pferdehospital

Ebenfalls nicht entgehen lassen sollte man sich das Viertel Camden Town mit seinen bunten Hausfassaden, die oft mit bizarren Dekorationen die Blicke auf sich ziehen. Dank der inzwischen legendären Camden Markets befindet sich das Viertel eigentlich immer im Ausnahmezustand und verströmt noch ein kleines bisschen Hippie-Flair aus den 70er-Jahren, als die Märkte ihren Anfang nahmen. Am besten direkt Stables Market und Buck Street Market ansteuern – perfekt, um nach ausgefallener Mode, Accessoires, Vintage und Retro-Mobiliar zu suchen. Ideal für eine Shopping-Pause ist die Dachterrasse des Proud Camden. In diesem 200 Jahre alten, wundervoll restaurierten ehemaligen Pferdehospital gibt es in den verschiedenen ehemaligen Stallungen Kunst, gutes Essen und kulturelle Events. www.proudcamden.com

Indisch für Körper und Seele

Auch, wenn die Briten mit Stars wie Jamie Oliver gegen den schlechten Ruf der Britischen Küchen ankochen, was es in London auf jeden Fall zu essen gilt, ist Indische Küche, denn die ist einfach Weltklasse. Zum Beispiel im Indischen Restaurant Karma Curry im schönen Kensington. Hinter der lila Ladenfassade mit großen Fenstern hinaus auf die Blythe Road tischt das Team um Chefkoch Sanjeev Singh nordindische Kormas und Grillgerichte und feine südindische Currys auf. Perfekt auch für Vegetarier und Fischliebhaber. www.k-a-r-m-a.co.uk

Pop-Up-Kino auf dem Friedhof

Den Abend ausklingen lassen kann man im sommerlichen London kaum besser als bei einem Open-Air-Filmevent. Die Auswahl an Freiluftkino-Events ist beinahe überwältigend. Am außergewöhnlichsten ist aber sicherlich die Veranstaltungsreihe "The Nomad Pop-Up Cinema" (noch bis 22. September). Denn – wie der Name andeutet – die Aufführungen finden an wechselnden atmosphärischen Locations statt. Die abgefahrenste ist mit Sicherheit Brompton Cemetery. Zwischen alten Grabsteinen wird hier zum Beispiel Stephen Kings "Shining" gezeigt. Wer es romantischer mag, schmilzt im Bishop’s Park vor der Fassade des Fulham Palace bei "Casablanca" dahin. Mehr Infos: www.whereisthenomad.com

Text: Melanie Vogel

Fünf Reise-Tipps für die Olympia-Stadt London.

Vom 27. Juli bis 12. August wird London als Austragungsort der Olympischen Spiele 2012 Kopf stehen. Wer es entspannter mag, sollte diesen Sturm lieber erst vorüberziehen lassen.

Weitere Artikel

article
18382
Olympia 2012: London-Tipps
Bettgeschichten und Friedhofs-Kino
Open-Air-Kino auf dem Friedhof und Bettgeschichten im Micro-Hotel. Fünf Reise-Tipps für die Olympia-Stadt London.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/olympia-2012-london-tipps-bettgeschichten-und-friedhofs-kino
24.07.2012 09:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/olympia-2012-london-tipps-bettgeschichten-und-friedhofs-kino/344949-1-ger-DE/olympia-2012-london-tipps-bettgeschichten-und-friedhofs-kino_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare