Nana Heymann: die "neuen Mütter" – Generation Wickeltasche

Dienstag, 06.04.2010

Sonnenbrille im Haar, Designertasche über der Schulter, Baby im Arm - die Journalistin Nana Heymann hat ein Buch über die "Generation Wickeltasche" geschrieben.

Sie sind zwischen Mitte zwanzig und Ende dreißig, leben in den angesagtesten Stadtteilen, haben nie fettige Haare, gehen zum Mutter-Kind-Yoga - und machen die Wickeltasche zur heiß begehrten It-Bag: die "neuen Mütter".

Was steckt hinter der Fassade?
Die Berliner Journalistin Nana Heymann (33), Mutter einer zweijährigen Tochter, lebt in Berlin-Prenzlauer Berg und zählt sich selbst zu den Frauen, die Kinder als Lifestyle begreifen.

Für ihr Buch "Generation Wickeltasche. Die neue Lust am Muttersein - Begegnungen mit jungen Frauen" (Schwarzkopf & Schwarzkopf, 9,90 Euro, bestellbar z.B. über www.amazon.de) hat sie sich unter ihresgleichen umgehört und nachgefragt: Was steckt hinter der oft so perfekten Fassade? 
Herausgekommen ist ein authentisches Buch mit Protokollen über den Mutter-Alltag von 33 jungen Frauen in ganz Deutschland. Sie schildern die Ängste und Erfahrungen der neuen Elterngeneration, erzählen vom Kinderkriegen, von Rollenproblemen - und von der schwierigen Gratwanderung zwischen Lässigkeit und Perfektionismus. 

Wenn alles anders kommt

Was passiert, wenn der Entwurf, den man sich für sein Leben mit Baby gemacht hat, komplett auf den Kopf gestellt wird? Wie wird man mit einer Trennung vom Kindsvater fertig? Was, wenn man keine Teilzeitstelle findet oder sich das Leben als Mutter doch nicht so gut anfühlt?
"In meinen Gesprächen mit den anderen Müttern wurde oft deutlich, dass die lässige Fassade lediglich ein Schutzschild ist. Hinter großen Sonnenbrillen lassen sich Augenringe gut verstecken, das Designer-Outfit täuscht über Unfähigkeit und Überforderung hinweg", erzählt Nana Heymann.

Klingt so, als sei es für ein Buch wie "Generation Wickeltasche" höchste Zeit gewesen. Ach übrigens: Nana Heymanns Wickeltasche hat stolze 150 Euro gekostet, war von einem österreichischen Jungdesigner - und schon nach ein paar Wochen kaputt.

RTEmagicC_Nana-Heymann.jpg.jpg

Nana Heymann wurde 1977 in Ost-Berlin geboren. In den 90er-Jahren entdeckte sie das Berliner Nachtleben und schrieb darüber für unterschiedliche Musikmagazine. Heute arbeitet sie beim Tagesspiegel und schreibt für das ZEITmagazin und die zitty. Heymann lebt mit ihrem Mann und der gemeinsamen zweijährigen Tochter in Berlin-Prenzlauer Berg. Obwohl auch sie sich zu den "neuen Müttern" zählt, lässt sie dieses Klischee nicht auf sich sitzen und in ihrem Buch die Betroffenen zu Wort kommen.

Entwicklung eines Babys: Bilder – Ein Kind entsteht

Mutter sein 2.0: Nana Heyman hat ihr Buch "Generation Wickeltasche" den "neuen Müttern" gewidmet, zu denen sie sich selber zählt.

Mutter sein 2.0: Nana Heyman hat ihr Buch "Generation Wickeltasche" den "neuen Müttern" gewidmet, zu denen sie sich selber zählt. Um den Titel im Online-Shop zu bestellen, klicken Sie einfach auf das Cover!

 

Weitere Artikel

article
12719
Nana Heymann: die "neuen Mütter"
Generation Wickeltasche
Sonnenbrille im Haar, Designertasche über der Schulter, Baby im Arm - die Journalistin Nana Heymann hat ein Buch über die "Generation Wickeltasc...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/nana-heymann-die-neuen-muetter-generation-wickeltasche
06.04.2010 12:52
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/private/nana-heymann-die-neuen-muetter-generation-wickeltasche/193455-1-ger-DE/nana-heymann-die-neuen-muetter-generation-wickeltasche_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare