Museums-Tipp: MAXXI, Rom – Völlig losgelöst ...

Freitag, 24.09.2010

Roms neues Nationalmuseum besticht mit Radikal-Architektur aus Beton, Glas und Stahl und Verzicht auf senkrechte Wände und rechte Winkel.
Futuristisch, dynamisch und schwerelos: So präsentiert sich Roms neues Nationalmuseum für zeitgenössische Kunst, kurz MAXXI. Auf einem ehemaligen Militärgelände im Flaminio-Viertel hat Stararchitektin Zaha Hadid das unkonventionelle Bauwerk errichtet: Mit seinen fließenden Formen kommt die Konstruktion aus weißem Beton, Glas und Stahl ganz ohne rechte Winkel und senkrechte Wände aus. Stattdessen arbeitete Hadid mit schrägen Böden, geneigten Wände und schwebenden Rampen in offenen, hohen Räumen.

Treppen schweben scheinbar schwerelos durch den Raum
Bereits beim Betreten des Foyers bietet sich dem Besucher ein überwältigender Anblick: Grauer Beton trifft hier auf weiße Leuchtflächen. Der Blickfang sind schwarz verkleidete Treppen, die scheinbar schwerelos durch den hellen Raum schweben und an die abstrakten Treppenhäuser aus M.C. Eschers Zauberspiegel erinnern.

Wichtigstes zeitgenössisches Museum Italiens

RTEmagicC_MAXXI-Rom-TS.jpg.jpg

Doch die fesselnde Architektur ist noch längst nicht alles: Das - so MAXXIs voller Name - Museo nazionale delle arti del XXI secolo (Nationalmuseum der Kunst des 21. Jahrhunderts) ist der ganzen Bandbreite der Kreativität gewidmet. Unter seinem Glasdach werden nicht nur Kunstwerke ausgestellt: Das Ende Mai eröffnete Museum setzt auf eine Mischung aus Design, Mode, Film und Werbung und ist damit zum wichtigsten zeitgenössischen Museum Italiens avanciert.

Text: Vivien Fischer
Mehr Infos: Via Guido Reni, 4 A, Rom, Tel. +39 06 3223453, www.fondazionemaxxi.it

Roms neues Nationalmuseum besticht mit Radikal-Architektur aus Beton, Glas und Stahl und Verzicht auf senkrechte Wände und Rechte Winkel.

Die Bauwerke der Stararchitektin Zaha Hadid enttäuschen nie. Roms neues Kunstmuseum MAXXI ist da keine Ausnahme.

 

Weitere Artikel

article
15709
Museums-Tipp: MAXXI, Rom
Völlig losgelöst ...
Roms neues Nationalmuseum besticht mit Radikal-Architektur aus Beton, Glas und Stahl und Verzicht auf senkrechte Wände und rechte Winkel.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/museums-tipp-maxxi-rom-voellig-losgeloest
24.09.2010 09:04
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/museums-tipp-maxxi-rom-voellig-losgeloest/273387-1-ger-DE/museums-tipp-maxxi-rom-voellig-losgeloest_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare