Möbel mit Sex-Appeal – Let's Talk About... Interior Design

Mittwoch, 27.08.2008

Der britische Künster Mark Brazier-Jones kreiert Möbel mit Sex-Appeal. Und das höchst erfolgreich: Zu seinen Kunden zählen Brad Pitt, Karl Lagerfeld, Matt Dillon und Sylvester Stallone. Mit fem sprach er über das erotischste Bett aller Zeiten und die Vorzüge von Apfelsinenkisten.
Kaum ein Wort klingt so unerotisch wie "Möbel", aus diesem Grund fällt es schwer, die Einrichtungs-Objekte von Mark Brazier-Jones entsprechend zu bezeichnen. Vielmehr schafft er praktikable Kunstgegenstände mit mal mehr, mal weniger dezentem erotischem Touch. Seine aktuelle Kollektion trägt den Namen "Flashman" und besteht beispielsweise aus einem stoffbezogenen Pranger, der sich gleichzeitig als Kommode einsetzen lässt, und Beischlafmöbiliar, wie dem "Tally Ho", einer unkonventionellen Sitzgelegenheit, die Mark speziell für die Reiterstellung konzipierte.
Der Einstiegspreis für seine Kreationen liegt bei etwa 1800 Euro.



Großartige Inneneinrichtung trotz schmalem Gelbeutel - machbar?
Früher schon. Als Apfelsinenkisten noch aus stabilem Holz gebaut wurden.
Von welchem Möbelstück in Ihrem Haus würden Sie sich niemals trennen?
Von der Schubladenkommode meines Großvaters. Er hat sie in den 40er Jahren selbst gezimmert, aus dem Holz eines uralten Neuseeländischen Baumes. Sie hat jede Menge Geheimfächer und ist mit Schnitzereien verziert, die Elfen darstellen.
Welche drei Einrichtungsgegenstände würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?
Zählen Kopfkissen als Einrichtungsgegenstände? Falls ja, dann: drei umwerfend bequeme Kopfkissen.
Das erotischste Möbelstück, das Sie jemals gesehen haben?
Das "Great Bed of Ware", ein riesiges Himmelbett, das aus der Zeit um 1590 stammt. Darin hatten 15 Leute Platz! Im Eichenholzrahmen des Bettes haben viele der einstigen Gäste ihren Namen eingeschnitzt. Es befindet sich heute im Victoria & Albert Museum in London.
Das sinnlichste Material?
Seidensamt
Auf welche Farbe könnten Sie gut verzichten?
Aubergine
Auf welche auf keinen Fall?
Schwarz
Die schlimmste Interior-Design-Erfindung aller Zeiten?
Der transparente, aufblasbare Sessel aus den Siebziger Jahren - er hat mich einst in einem entscheidenden Moment im Stich gelassen!
Waren Sie jemals in Ihrem Leben bei Ikea?
Ja, und es war faszinierend, die Menschen beim Einkaufen zu beobachten.
Ihre Hauptinspirationsquelle?
Meine eigene, ganz persönliche Genialität
Ihr Lieblingskünstler?
Der Italienische Bildhauer Gian Lorenzo Bernini
Ihre wirksamste Strategie gegen eine Kreativblockade?
Autopflege!
Was würden Sie tun, wenn Sie kein Möbeldesigner wären?
Autos designen und bauen.
Hot Rod Car Event oder Vernissage im Londoner Design Museum?
Keine Frage: Hot Rod Car Event.
Aktuell ist Mark mit der Beluga Kollektion beschäftigt, zu der ihn ein Bühnenoutfit von Dita von Teese inspirierte, das sie während einer Performance im vergangenen Jahr trug. Genauso wie dieses Kostüm sind auch die Werke dieser Kollektion mit Swarovski-Kristallen bedeckt. Ab 27. November sind sie in der Londoner Lamberty Gallery zu sehen.

Weitere Informationen: www.brazier-jones.com
Weitere Lifestyle-Artikel auf fem:
>> Günstige Mietautos: Leihwagen für Einsfünfzig

>> Doris oder Marilyn? Männer und ihre Leinwand-Lieben

>> Böse Bilder: Kunstausstellung in Wien

Weitere Artikel

article
4439
Möbel mit Sex-Appeal
Let's Talk About... Interior Design
Mark Brazier-Jones kreiert Möbel für Stars wie Brad Pitt. Mit fem sprach er über das erotischste Bett aller Zeiten und die Vorzüge von Apfelsinenkisten.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/moebel-mit-sex-appeal-let-s-talk-about-interior-design
27.08.2008 11:13
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare