Mode-Klassiker – Was gehört in jeden Kleiderschrank?

Donnerstag, 12.09.2013

„Ich will mein Geld haben, wo ich es sehen kann und zwar hängend in meinem Kleiderschrank.“ Wie Carrie Bradshaw aus Sex and the City sollte in Mode-Klassiker investiert werden. Hier ein kleines Update der unentwegt kombinierbaren Mode-Klassiker:

Das kleine Schwarze

Um das "kleine Schwarze" ranken sich viele Mythen. Angeblich hatte es Coco Chanel, die Meisterin des guten Geschmacks, selbst entworfen und damit erstmals die Farbe Schwarz in einen modischen Kontext gesetzt. Bis dato galt Schwarz als Trauerfarbe. Diese These wird allerdings selbst von chaneltreuen Modejüngern angezweifelt. Fakt ist, seit Audrey Hepburn in „Frühstück bei Tiffany“ schmachtend vor New Yorker Juwelieren nach einem heiratsfähigen Millionär Ausschau hielt, gilt das "kleine Schwarze" als Mode-Klassiker schlechthin. Als Etuikleid kommt es nie aus der Mode. Allerdings ist es nicht so universell einsetzbar, wie uns die Fashionwelt manchmal glauben lassen will:
Oft wirkt es eben doch bieder und altbacken. Die Kombination ist deshalb entscheidend. Ein "kleines Schwarzes" kann große Wirkung haben, wenn es einen außergewöhnlichen Schnitt hat und zugleich mit den richtigen Accessoires aufgepeppt wird. Aktuell im Trend: Statement-Schmuck und schlichte skandinavische Schnitte, die jedem Dresscode entsprechen. So macht man aus dem Modeklassiker einen Trend-Look und hat trotzdem die Basis für die nächsten Jahre.

Video: Drei Must Haves für jeden Kleiderschrank

Sneakers

Im Vergleich zum "kleinen Schwarzen" sind Sneakers vielleicht nicht das Erste, woran man beim Wort "Mode-Klassiker" denkt. Dabei sollte keine Frau ohne gut sitzende Turnschuhe leben müssen. High Heels schön und gut aber in Sachen Bequemlichkeit gehen Sneakers vor. Seglerschuhe und anderes Statusgedöns hat ausgedient und ist längst kein Garant mehr für guten Geschmack. Stattdessen sind solche einfarbigen Sneaker von Converse oder ein schlichter Leinen-Turnschuh in jedem Alter tragbar. Ja, in jedem Alter!
Wer glaubt, dass er ab 40 keine Turnschuhe mehr tragen kann, der irrt. Sneakers sind jugendlich und trotzdem klassisch. Zumindest so lange man zu den richtigen Modellen greift. Chucks in Dunkelblau oder ein Paar in klassischem Weiß oder Schwarz kommen nie aus der Mode. Die können vielleicht nicht mit den neusten limitierten Designer-Sneakers mithalten, bei guter Pflege hat man aber dann einen zuverlässigen Begleiter für mehrere Jahre.

Ringelshirts

Beim Wort Ringelshirt denkt man sofort an einen hageren Franzosen mit kleinem Barett, der ein Baguette durch Paris trägt. Wie bitte, das ist nur ein Klischee? Spaß beiseite, Ringelshirts gehören in jeden Kleiderschrank. Sie brauchen Argumente? Die liefern Promidamen wie Claudia Schiffer, Alexa Chung oder Olivia Palermo. Dasselbe gilt natürlich auch für Männer. David Beckham macht es vor. Ringelshirts in Weiß und Dunkelblau sehen auch bei Männern zum Anbeißen sexy aus.
Tragen Sie den Mode-Klassiker am besten ganz schlicht. Eine dunkle Hose oder eine gut sitzende Jeans und einfache Pumps sind die beste Begleitung für ein Ringelshirt. Zwei Dinge sind ein No-Go in Kombination mit Ringelshirts: Spitze Schnurrbärte und Baretts! Baguettes hingegen können sie auch im Ringelshirt von A nach B tragen.

Trenchcoat

RTEmagicC_Mode-Klassiker_TS.jpg.jpg

Wer das Ringelshirt erfunden hat weiß man nicht genau. Beim Trenchcoat ist das anders. Der Erfinder des Mode-Klassikers war, man hätte es auch nicht anders erwartet – Thomas Burberry, der Urvater des heutigen Luxuslabels. Die ersten Jahre verbrachte der Trench allerdings in Schützengräben und Militärparaden, bis ihn Filmstars wie Humphrey Bogart zum Mode-Statement machten.
Es muss nicht zwingend das Original von Burberry sein, allerdings lohnt sich eine Investition in den Klassiker allemal. Wem es am nötigen Kleingeld fehlt, der sollte folgende Qualitätskriterien beachten: Der Trenchcoat sollte aus einem wasserabweisenden Stoff sein bzw. eine leichte Beschichtung haben. In Sachen Farbwahl setzt man am besten auf eine schlichte Farbe wie Beige oder Blau. Ein farbiger Trenchcoat ist ein nettes It-Piece, eignet sich aber nicht als Klassiker. Einen echten Burberry Mantel hingegen kann man sogar vererben.

Skinny-Jeans

Vor etwa 10 Jahren wurden sie schlagartig wieder in – die Skinny Jeans. Bis dato galten weite oder gerade geschnittene Beine als modern, enge Hosen jeder Art hingegen als Figurkiller. Der Kauf der ersten Skinny-Jeans war demnach für viele Frauen eine echte Herausforderung. Statt weiter Baggy-Pants saß plötzlich alles wieder knall eng und so manches Gramm zu viel wurde zum Problem.
Heute haben sich Skinny-Jeans als Mode-Klassiker etabliert. Eine dunkle Denim in Röhrenform zaubert in der richtigen Waschung eine Topfigur und lässt sich vom Ringelshirt bis zu lässigen Sneakers mit allem kombinieren. Außerdem sind Skinny-Jeans im Alltag echte Alleskönner, solange die Hosen einen hohen Stretch-Anteil haben: Abenteuerspielplätze, Grillpartys oder Langstreckenflüge – mit Skinny-Jeans ist man bestens gerüstet.
Sie haben nichts anzuziehen? Diese Ausrede gilt nicht mehr! Mit diesen fünf Modeklassikern haben sie immer ein Ass im Ärmel, wenn ihnen die Inspiration für einen aufwendigen Trendlook fehlt.
Teresa Harbeck ist Modejournalistin und arbeitet bei STYLIGHT. Außer einem echten Burberry Trenchcoat hat sie jeden Modeklassiker zuhause im Schrank hängen. Ihre erste Skinny-Jeans kaufte sie im Alter von 15 Jahren. An das Gefühl in der Umkleidekabine kann Teresa sich noch genau erinnern. Sonst nur Baggy-Pants gewöhnt, kam sie sich vor wie eine Presswurst und das in Hosengröße 26. Skinny-Jeans trägt sie immer noch gerne, allerdings ein paar Nummern größer.

Ohne welchen Klassiker können Sie nicht leben? Mit welchem Kleidungsstück verbindet Sie eine lange Geschichte? Sagen Sie es uns in den Kommentaren!

Und hier geht’s zum Google+ Profil von fem Beauté Google+

Mode-Klassiker: Das gehört in jeden Kleiderschrank! Einige weichen neuen Kleidungsstücke und andere bleiben für immer und sind vielseitig einsetzbar.

Auch die Mode-Klassiker brauchen mal ein Update: Stylelight hat Stücke zusammengestellt, die in jeden Kleiderschrank gehören.

Weitere Artikel

article
19092
Mode-Klassiker
Was gehört in jeden Kleiderschrank?
In Mode-Klassiker Geld zu investieren, ist immer eine gute Idee. Hier ein Update der unentwegt kombinierbaren Fashion-Klassiker.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/mode-klassiker-mode-klassiker-was-gehoert-in-jeden-kleidrschrank
12.09.2013 10:02
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/artikel/mode-klassiker-mode-klassiker-was-gehoert-in-jeden-kleidrschrank/363909-3-ger-DE/mode-klassiker-mode-klassiker-was-gehoert-in-jeden-kleidrschrank_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare