Miederwäsche – Schluss mit kurz und knapp

Montag, 14.07.2008

Wer Miederhöschen hört, denkt zuerst an hautfarbene, figurformende Wäsche. Von wegen: Die Luxuslabels zeigen einen neuen Höschentrend.

Miederhöschen hängen im Kaufhaus immer in der hintersten Ecke, direkt neben den Umkleidekabinen, damit man mit ihnen schnell hinter den Vorhang huschen kann.

Jetzt wird es Zeit zum Umdenken. Denn Luxus-Labels zeigen hochgeschnittene Miederhöschen, die kaum etwas mit formender Funktion, dafür aber mit exklusiver Mode zu tun haben.

Schuld an diesem Trend sind mal wieder die Designer der Haute Couture. Sie haben nämlich den Bund der Hosen in den vergangenen Saisons immer weiter nach oben wandern lassen. Damit haben sie die Möglichkeit für eine neue Wäsche geschaffen, die unter tief sitzenden Hüfthosen natürlich nicht tragbar gewesen wäre.

Aus vergangenen Zeiten

Die Zeiten, in denen die Slips scheinbar unaufhaltsam immer kleiner und durchsichtiger wurden, sind also vorbei. Stattdessen wird das Bedeckende und Verhüllende zum Inbegriff prickelnder Erotik.

Der Höschenbund wandert bis knapp über die Taille, und obwohl im Vorderteil der neuen Höschen kein formendes Material verarbeitet ist, erinnern meist zwei edle Bordüren oder Spitzenbänder seitlich des Bauches an die nostalgischen Mieder.

Und auch die wertvollen Stoffe wie Seide, Satin und Chiffon könnten aus vergangenen Zeiten stammen. Vorbild für diesen verführerischen Trend ist nämlich das Pin-up-Girl der 50er Jahre, das sich lasziv auf dem Bett räkelte und dessen Abbild den Weg in mancherlei Männerspind fand. Stillvoll ist daher die Kombination mit Strumpfbändern oder hochwertigen Strapsen.

Der neue Schnitt hat tolle Effekte: Auch wenn die Luxus-Miederhöschen nicht aus einem formenden Material sind, kaschieren sie doch zuverlässig einen kleinen Bauch. Außerdem betonen sie die Taille und erwecken so den Eindruck der "Sanduhr"-Figur.

Exklusive Miederhöschen sind also endlich mal eine Mode, die jede Frau tragen kann. Angeboten werden sie derzeit von trendweisenden Marken wie Pleasure State, Guia la Bruna oder dem Berliner Label Wundervoll.

Nicole Lücke


Mehr Fashion:

>> Lingerie made by Renzo Rosso

>> Dessous: Körbchen-Dilemma

>> Halterlose Strümpfe: Achtung, Rutschgefahr!

Weitere Artikel

article
3364
Miederwäsche
Schluss mit kurz und knapp
Wer Miederhöschen hört, denkt zuerst an hautfarbene, figurformende Wäsche. Von wegen: Die Luxuslabels zeigen einen neuen Höschentrend.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/miederwaesche-schluss-mit-kurz-und-knapp
14.07.2008 08:58
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare