Michelle Williams für "Vogue" – Be Marilyn Monroe!

Freitag, 16.09.2011

Michelle Williams befindet sich auf der Überholspur. Jetzt schlüpft sie in die Rolle der großen Monroe und spricht über ihr Leben nach dem Tod von Heath Ledger.
Für das Liebesdrama "Blue Valentine" heimste Michelle Williams gerade erst die besten Kritiken ein. Anstatt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, reitet sie jedoch gleich weiter auf der Erfolgswelle, indem sie die Hauptrolle im Biopic "My Week With Marilyn" annahm. Als Ikone Marilyn Monroe ließ sie sich nun auch von Fotografin Annie Leibovitz für die amerikanische Ausgabe der "Vogue" in Szene setzen und sprach ganz offen über die Veränderungen in ihrem Leben, seit dem Tod ihres Ex-Lebensgefährten Heath Ledger.
Eine zu große Rolle?
Die Rolle der Marilyn hat der 30-Jährigen viel abverlangt. Für die süße Blondine war es wie eine Verwandlung, eine Wiedergeburt. Gegenüber dem Modemagazin beschreibt sie, wie sie begann, wie die große Monroe zu gehen, zu sprechen und sich so zu bewegen. Das neue Engagement schien ihr anfangs über den Kopf zu wachsen, so dass sie immer wieder versuchte, sich das Projekt aus dem Kopf zu schlagen: "Sobald ich das Skript gelesen hatte, wusste ich, dass ich das tun will, und dann verbrachte ich sechs Monate damit, es mir wieder auszureden."
Funktioniert hat es glücklicherweise nicht, denn die Ähnlichkeit der beiden Schauspielerinnen ist frappierend. Leibovitz’ hinreißende Bilder, auf denen sie Michelle mal am Esstisch, mal in freier Natur als die 50er-Jahre-Actrice ablichtet, belegen dies.
Nichts ist mehr, wie es war
Mehr noch als die neue Film- und Fotomodel-Rolle hat Michelle Williams jedoch der unerwartete Tod ihres Ex-Verlobten, Heath Ledger, verändert. Der begnadete Schauspieler ("Brokeback Mountain", "The Dark Night"), mit dem sie eine gemeinsame Tochter hat, starb Anfang 2008 an einem tödlichen Medikamentencocktail.

Gallery: Heath Ledger – Private Momente

Ihrer eigenen Trauer im darauffolgenden Jahr standzuhalten, hat sie viel Kraft gekostet, und sie ist sich sicher, dass seit dem tragischen Vorfall nichts mehr so ist, wie es einmal war: "Es hat verändert, wie ich die Welt sehe und wie ich täglich mit anderen interagiere. Es hat mich als Elternteil verändert. Es hat mich als Freundin verändert. Es hat die Art der Arbeit verändert, die ich wirklich machen will. Es ist die Linse geworden, durch die ich das Leben sehe – dass nichts von Dauer ist."
Ihr Leben hat sich nach drei Jahren "selbst repariert", sagt Michelle, und ihre neue, berufliche Zielstrebigkeit macht nicht nur ihr Freude, sondern auch uns.

Michelle Williams befindet sich auf der Überholspur. Jetzt schlüpft sie in die Rolle der großen Monroe und spricht über ihr Leben nach dem Tod von Heath Ledger.

Michelle Williams hat sich verwandelt: nicht nur optisch in Ikone Marilyn Monroe, sondern auch privat.

 

Weitere Artikel

article
17652
Michelle Williams für "Vogue"
Be Marilyn Monroe!
Michelle Williams befindet sich auf der Überholspur. Jetzt schlüpft sie in die Rolle der großen Monroe und spricht über ihr Leben nach dem Tod von He...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/michelle-williams-fuer-vogue-be-marilyn-monroe
16.09.2011 11:30
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/michelle-williams-fuer-vogue-be-marilyn-monroe/325239-1-ger-DE/michelle-williams-fuer-vogue-be-marilyn-monroe_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare