Michelle Obama: Outfit von Asos – Afrika Look

Dienstag, 28.06.2011

Michelle Obama shoppt online: Auf ihrem Südafrika-Trip trug sie ein bedrucktes Shirt aus der Asos Africa Kollektion.

Südafrika stand Kopf, als die First Lady Michelle Obama mit ihren beiden Töchtern zu Besuch kam. Sie traf Nelson Mandela, gärtnerte in einem Nachbarschaftsprojekt, nahm an Diskussionsrunden teil und tanzte im Gemeindezentrum mit südafrikanischen Kindern.

Fashionistas, shoppen!

RTEmagicC_michelle-obama-asos-Artikel.jpg.jpg

Letzteres tat sie - für Fashionistas besonders interessant - in einem ärmellosen, bedruckten Shirt des Online-Shops Asos aus dessen Africa-Kollektion. Designt wurde die insgesamt 18-teilige Kollektion von Jessica Ogden, jeweils fünf Pfund des Verkaufspreises jedes Artikels gehen an gemeinnützige Organisationen in Kenia.

Die handgewebten Stoffe werden in Mombasa exklusiv für Asos Afrika hergestellt, die lebhaften Kintenge-Drucke stammen aus Tansania.

Michelle Obama trug schon öfter Kleider von H&M, Topshop & Co. Das Asos-Africa-Shirt ist zudem dem Anlass entsprechend perfekt geshoppt. Das Shirt kostet übrigens 45 Euro und ist hier über www.asos.de erhältlich.

Michelle Obama shoppt online: Auf ihrem Südafrika-Trip trug sie ein bedrucktes Shirt aus der Asos Africa Kollektion.

Die US-First-Lady trug bei ihrem Südafrika-Besuch ein bedrucktes Shirt aus der Africa-Kollektion von Asos.

 

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!