Mein Restaurant: Die Grinsekatze – "Wir haben 3.600 mal für uns angerufen!"

Montag, 15.12.2008

Die Münchener "Grinsekatze" steht im großen Finale der TV-Sendung "Mein Restaurant". fem.com hat Chef Toby Kronwitter zum Interview getroffen.
Toby Kronwitter zu erreichen ist ungefähr so einfach, wie George Clooney zu daten. Der Anrufbeantworter der "Grinsekatze" quillt über, wer eine E-Mail schickt, bekommt eine automatische Dankeschön-Mail. Kein Wunder, seit die TV-Sendung "Mein Restaurant" am 10. Oktober 2008 auf VOX startete, können sich Toby und Anna vor Fans, Medien und neugierigen Gästen kaum retten. Der Trubel lohnt sich: Die "Grinsekatze" steht im Finale, morgen abend muss sie sich gegen Hamburg beweisen. Fliegen Toby und Anna raus, müssen sie schließen.
Toby, wie geht's euch kurz vor dem Finale?

(Seufzt) Wir haben eine schlaflose Nacht nach der anderen. Das Schlimmste ist aber, dass keiner von uns Einfluss auf die Entscheidung morgen hat.


Habt ihr für euch selbst schon angerufen?
Klar, das gesamte Trinkgeld vom "Grinsekatze"-Team geht für die Anrufe drauf. Wieviel das waren? Warte mal (ruft seine Freundin): Wahnsinn, bis jetzt waren das 1.800 Euro, also 3.600 Anrufe. Hoffen wir, dass das was bringt!


Was tut ihr, wenn ihr schließen müsst?

Wir machen drei Wochen Urlaub mit Sack und Pack, irgendwo in der Sonne. Danach startet Plan B, wir suchen uns irgendeine neue Location in München und gründen den "Grinsekater". (lacht) Das Team nehmen wir natürlich mit. Wir haben jetzt ganz viele neue Connections, die Jungs und Mädels parken wir bis dahin schon alle irgendwo.


Geht ihr leer aus, wenn ihr verliert?

Nein, die Hälfte vom Gewinn dürfen wir behalten. Das Restaurant schließt zwar, wird aber weiterverpachtet, mit der gesamten Einrichtung. Vertraglich ist aber geregelt, dass wir dann nicht die Pächter sein dürfen.
Nehmen wir an, ihr entscheidet das Finale für euch...
Dann packen wir unser gesamtes Personal ein, setzen uns am Wochenende in den Zug und machen eine richtig geile Tour durch Deutschland. An Weihnachten wird die "Grinsekatze" zwar erstmal geschlossen sein, aber zu Silvester gibt es dafür eine fette Party. Die eine Hälfte der Gäste sind unsere Leute, den Rest der Karten verkaufen oder verlosen wir.
Bereut ihr irgendwas?
Nein, von wegen. Egal, ob wir rausfliegen oder nicht: Jedes Team, das bei "Mein Restaurant" mitgemacht hat, gewinnt auf der ganzen Linie.
Wer Schicksal spielen will:

München (Anna & Toby): 01379 / 7070 -05
Hamburg (Conny & Hannes): 01379 / 7070 -02

(0,50 EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil ggf. abweichend – RTLi)

Die Entscheidung: "Mein Restaurant", live am Freitag, 19. Dezember, auf VOX.
Weitere Lifestyle-Artikel auf fem:
>> Christbaum-Schmuck Deluxe: Und? Was trägt Ihrer?

>> Geht garnicht: 30 Geschenke-No Gos

>> High-Tech Restaurant Inamo, London: Dinner digital

Weitere Artikel

article
8247
Mein Restaurant: Die Grinsekatze
"Wir haben 3.600 mal für uns angerufen!"
Die Münchener "Grinsekatze" steht im großen Finale der TV-Sendung "Mein Restaurant". fem.com hat Chef Toby Kronwitter zum Intervi...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/mein-restaurant-die-grinsekatze-wir-haben-3.600-mal-fuer-uns-angerufen!
15.12.2008 15:55
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare