Männerappetit stillen: Mad Hungry – "Männer essen leidenschaftlich"

Samstag, 03.09.2011

US-TV-Köchin Lucinda Scala Quinn genießt es, Männer satt und glücklich zu machen. Aber auch, sich von ihnen bekochen zu lassen. Ihre Tipps ...

RTEmagicC_Mad_Hungry-Cover.jpg.jpg

Nach Feierabend ist US-TV-Köchin Lucinda Scala Quinn (Foto der Autorin: © David M. Russel) umgeben

RTEmagicC_Mad_Hungry-Lucinda.jpg.jpg

von Männern: drei Söhnen und einem Ehemann. Wie es ihr gelingt, diesen ständig hungrigen Anhang nicht nur einfach satt, sondern glücklich satt zu bekommen, schildert sie in ihrem neuen Kochbuch "Mad Hungry" (erschienen bei U.F. Ullmann Publishing, ca. 20 Euro). Doch nicht nur für weibliche Familienoberhäupter eignet sich ihr Werk, auch Männer, die gern selbst Hand anlegen, dürften ihre Freude daran haben. Im Interview spricht Lucinda über kulinarische Unterschiede zwischen den Geschlechtern, wie sich eingefleischte Gemüseverächter bekehren und hungrige Esser zu begeisterten Köchen konvertieren lassen.


Worin unterscheiden sich Ihrer Meinung nach Männer und Frauen, wenn es ums Essen geht?

Männer essen anders als Frauen - sie essen mehr, ständig und leidenschaftlich. Sie plündern den Kühlschrank und klauben auch den letzten Krümel heraus. Sie essen im Stehen und mit den Fingern. Frauen essen jeden x-beliebigen Salat, weil man sich gesund ernähren sollte. Wenn man Männer für einen Salat begeistern will, dann muss er schon verdammt gut sein.
Es ist Ihnen gelungen, aus essenden auch kochende Männer zu machen. Was bringen Ihre Männer auf den Tisch?

Mein Mann macht großartige Spareribs. Meinem ältesten Sohn habe ich das Kochen beigebracht, bevor er ins College ging. Als er zurückkam, hat er mir viele Variationen gezeigt, in denen er Vorräte oder Reste aus dem Kühlschrank verarbeitet hat. Viele dieser einfallsreichen Rezepte aus seiner College-Zeit haben Einzug in unsere Alltagsküche gehalten. Mein mittlerer Sohn ist Profi-Koch. Seine Kochkünste stehen einfach noch mal eine Stufe über meinen. Bei ihm werde ich von der Lehrerin zur Schülerin. Mein Jüngster lernt gerade erst das Kochen. Mit 16 wird sein Leben stark vom Fußballtraining bestimmt, aber je näher seine College-Zeit rückt, desto wichtiger ist es ihm, auch selbst für sich kochen zu können.
Welche Zutaten sollte man immer zu Hause haben, um spontan ein schmackhaftes und gesundes Essen zu zaubern?

Ich habe immer Olivenöl, irgend eine Art von Pasta, Dosentomaten, Thunfisch in der Dose, Bohnen, Reis und Eier vorrätig. Damit kann man einige tolle Sachen zubereiten. Solche Gerichte nenne ich immer "Es ist nichts zu essen im Haus-…"
Welche Tipps haben Sie für den "Hunger zwischendurch", der bei vielen Männern ständig herrscht und der sie häufig zu Junk-Food greifen lässt?

Frisches Gemüse, Käse, Nüsse – keinen Zucker, kein nährstoffarmes Zeug. Wenn man auf dem Herd etwas zubereitet, das lecker duftet, warten sie vielleicht sogar, bis das Essen fertig ist.
Gemüse? Funktioniert das auch bei notorischen Fleischliebhabern?

Ich sage immer, zum Gemüseesser wird man gemacht, nicht geboren. Als meine Jungs klein waren, haben sie manchmal Gemüse gegessen, manchmal nicht. Ich habe es trotzdem jeden Tag auf den Tisch gestellt, und wenn man es abwechslungsreich zubereitet (Schinkenspeck hilft immer!), greifen sie irgendwann zu. Manchmal hilft es auch, ein wenig zu flunkern. Mein mittlerer Sohn, Miles, hat Tomaten gehasst. Es gab keine Möglichkeit, ihn dazu zu bringen, eine zu essen – aber er liebte Brooklyn. Also haben wir ihm erzählt, die Tomaten kämen aus Brooklyn. Das hat ihn überzeugt!
Was ist wichtiger für Sie: für Ihre Gerichte von Ihren hungrigen Männern gelobt oder von ihnen bekocht zu werden?

Wer freut sich nicht, wenn andere das Essen, das man für sie gekocht hat, loben? Aber noch mehr liebe ich das befriedigende Gefühl, das sich bei mir einstellt, wenn ich jemandem etwas beigebracht habe - seien es meine Söhne, mein Mann, ein Kollege oder eine Freundin. Ich verrate ihnen einen Tipp, eine Technik oder ein ganzes Rezept und sehe dann, wie sie selbst mit ihren Kochkünsten Erfolg haben oder sogar das, was sie von mir gelernt haben, an andere weitergeben. Was gibt es Schöneres als ein tolles Essen, das dein Mann für dich gekocht hat? Wenn er auch noch tanzen kann und eine gute Rückenmassage gibt, solltest du ihn nicht mehr gehen lassen.

Mehr Kulinarisches von Lucinda Scala Quinn finden Sie u. A. hier: www.marthastewart.com/tv-mad-hungry


Sie sind bei Facebook? Werden Sie Fan von fem.com!

Männer satt kriegen und Ihnen beibringen, für sich selbst zu kochen - Lucinda Scala Quinn verrät in ihrem Kochbuch Mad Hungry, wie das geht.

Männer essen leidenschaftlich und am liebsten immer, aber noch lange nicht alles - das ist zumindest die Erfahrung der US-TV-Köchin und Mutter dreier Söhne Lucinda Scala Quinn.

 

Weitere Artikel

article
17608
Männerappetit stillen: Mad Hungry
"Männer essen leidenschaftlich"
TV-Köchin Lucinda Scala Quinn genießt es, Männer satt und glücklich zu machen. Ihre Tipps im Interview.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/maennerappetit-stillen-mad-hungry-maenner-essen-leidenschaftlich
03.09.2011 14:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/maennerappetit-stillen-mad-hungry-maenner-essen-leidenschaftlich/324051-1-ger-DE/maennerappetit-stillen-mad-hungry-maenner-essen-leidenschaftlich_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare