Kenia: Campi ya Kanzi – Mit den Massai durch die Chyulu Hills

Dienstag, 12.01.2010

Als Gast des Campi ya Kanzi kann man gemeinsam mit den Massai unmittelbar ihre Heimat erleben.

Die Chyulu Hills im Süden Kenias liegt abseits ausgetrampelter Touristenpfade. Hier, inmitten der erst 500 Jahre alten Vulkanhügel, erfüllte sich Luca Belpietro gemeinsam mit seiner Frau Antonella einen Traum: 1996 verabschiedeten Sie sich von ihrer Heimat Italien und ließen sich auf dem Gebiet der rund 1.000 Quadratkilometer großen Kuku Ranch nieder, die gemeinschaftlich von 7.000 Massai selbstverwaltet wird - im Gegensatz zu den Nationalparks des Landes, die von der Regierung geleitet werden.

Gemeinschaftsnutzen statt Profitstreben

Hier errichteten sie gemeinsam mit Stammesangehörigen die Öko-Lodge Campi ya Kanzi. "Wir haben unser letzten Lire in dieses Projekt gesteckt", sagt Luca. Persönliche Bereicherung war und ist jedoch nicht das Ziel des Unternehmens. "Der Lohn ist, zu sehen, wie unser Einsatz dazu beiträgt, dass die Kultur der Massai, ihr Lebensraum und die hier ansässige Tierwelt geschützt und bewahrt werden." Seinen Massai-Namen "Saruni" trägt er voller Stolz - übersetzt heißt das "der, der hilft."

Italienische Kost, afrikanische Guides

Die Lodge, die der örtlichen Massai-Community gehört und zusammen mit den italienischen Gründern geleitet wird, beherbergt maximal zwölf Gäste. Die Stimmung ist familiär, das Essen ist zwar italienisch, doch die Massai-Guides sind authentisch. Wer sich mit ihnen auf Erkundung der quasi menschenleeren Wildnis macht, bekommt nicht nur die reiche Tierwelt der Gegend zu Gesicht, sondern auch einen unmittelbaren Einblick in die Kultur und das Leben des Stammes.

Volunteer in der Massai-Schule

Wer noch tiefer in das Leben der Massai eintauchen möchte, kann sich als Volunteer beim - ebenfalls von den Belpietros initiierten - Maasai Wilderness Conservation Trust bewerben. Für einen Zeitraum zwischen einer Woche und zwei Monaten kann man (mit entsprechender Vorkenntnis) im medizinischen Versorgungszentrum oder in der Kanzi Primary School mitarbeiten.

Weitere Informationen unter: www.maasai.com

Als Gast des Campi ya Kanzi kann man gemeinsam mit den Massai unmittelbar ihre Heimat erleben.

Wer im Campi ya Kanzi in den kenianischen Chyulu Hills absteigt, kann den Zauber des Massai-Landes (und den Blick auf den Kilimandscharo) ungestört genießen: Auf jeden Gast kommen hier im Durchschnitt 130 Quadratkilometer.

 

Weitere Artikel

article
12183
Kenia: Campi ya Kanzi
Mit den Massai durch die Chyulu Hills
Als Gast des Campi ya Kanzi kann man gemeinsam mit den Massai unmittelbar ihre Heimat erleben.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/kenia-campi-ya-kanzi-mit-den-massai-durch-die-chyulu-hills
12.01.2010 14:51
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/kenia-campi-ya-kanzi-mit-den-massai-durch-die-chyulu-hills/179760-1-ger-DE/kenia-campi-ya-kanzi-mit-den-massai-durch-die-chyulu-hills_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare