John Mayer und Jennifer Aniston – Sehnsucht nach Paparazzi

Dienstag, 26.08.2008

20.000 Dollar waren Fotos von ihm und Jennifer Aniston wert. Jetzt ist John Mayers Marktwert auf 200 Dollar gesunken. Doch er hat einen Plan.
Kein Blitzlichtgewitter, keine Verfolgungsjagden, keine Aufmerksamkeit: Mit der Trennung von Jennifer Aniston ist John Mayer (30) auch sämtliche Paparazzi losgeworden. Doch das ist ihm alles andere als recht, berichtet der Onlinedienst "FemaleFirst". Im Gegenteil: Um wieder Aufmerksamkeit zu erlangen, soll der Sänger all seine Aufenthaltsorte den Fotografen verraten, damit diese ihn "rein zufällig" abschießen können.
Ein Paparazzo plaudert aus: "Er denkt, er ist jetzt so berühmt wie Jen. Letzte Woche war er auf eine Party eingeladen und er gab den Paparazzi einen Tipp - er hatte sogar Autos zum Ablenken bereit, als er das Fest verließ. Ganz nett, aber niemand hat sich die Mühe gemacht, ihm zu folgen, wodurch er allen 'entkam', weil ihm in Wirklichkeit niemand folgen wollte."
Jetzt, wo John nicht mehr Jennifer Aniston im Arm hält, die bei den Paparazzi auf der sogenannten A-List (für A-Promis) steht, gilt er wieder nur als beliebiger C-Promi. Der Preis für sein Bild ist über Nacht auf ein Minimum von 200 Dollar gefallen - während es mit Jennifer noch 20.000 Dollar waren.
John Mayer kennt das schon: Auch nach der Trennung von Jessica Simpson sackte sein Marktwert mächtig ab. Zeit, sich wieder eine neue Celebrity-Liebe zu suchen...
Mehr Star-News auf fem:
>> Victoria's Secret Engel kämpft mit Baby und Pfunden
>> Eifersuchtsattacke bei Nicole Richie
>> Sticky & Sweet: Madonnas erste Hammer-Live-Bilder

Weitere Artikel

article
4559
John Mayer und Jennifer Aniston
Sehnsucht nach Paparazzi
20.000 Dollar waren Fotos von ihm und Jennifer Aniston wert. Jetzt ist John Mayers Marktwert auf 200 Dollar gesunken. Doch er hat einen Plan.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/john-mayer-und-jennifer-aniston-sehnsucht-nach-paparazzi
26.08.2008 10:36
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare