Jennifer Aniston: Vom Serien-Star zur Hollywood-Ikone

Mittwoch, 05.11.2014 Felicia Huber

Durch ihre Rolle als „Rachel“ in der US-amerikanischen Fernsehserie „Friends“, wurde Jennifer Aniston berühmt. Ihr Talent und gutes Aussehen öffneten ihr dann die Tore nach Hollywood.

Jennifer Aniston wurde am 11. Januar 1969 in Sherman Oaks, Kalifornien geboren. Ihr Vater, der Schauspieler John Aniston, ist bereits als Kind aus Griechenland eingewandert. Seinen ursprünglichen Nachnamen Anastassakis ließ er vor der Geburt seiner Tochter in Aniston ändern. Ihre Mutter, ebenfalls Schauspielerin, hat italienische, griechische, schottische und irische Wurzeln. Einen Großteil ihrer Kindheit ist Aniston in New York City aufgewachsen.

Jennifer Aniston: Vom Off-Broadway…

Nachdem Jennifer Aniston 1987 ihren Schulabschluss machte, trat sie bei einigen Off-Broadway-Produktionen auf, die allerdings so schlecht bezahlt waren, dass sie nebenher als Kellnerin und Fahrradkurier arbeiten musste, um sich ihren Lebensunterhalt verdienen zu können.

1989 zog Aniston dann nach L.A., in der Hoffnung, bessere Rollenangebote zu bekommen. Doch wurde sie lediglich für Fernsehserien verpflichtet, die in vielen Fällen bald wieder eingestellt wurden. Ihre erste Hauptrolle spielte sie im Horrorfilm „Leprechaun – Der Killerkobold“ im Jahr 1993, der aber die Zuschauer nicht überzeugen konnte. Erst nach mehreren Jahren wurde das Werk zum Kultfilm unter Filmliebhabern.

1994 bekam Jennifer Aniston dann die Rolle der Rachel Green in der Serie „Friends“, mit der sie auch international bekannt wurde. Bis 2004 wurden zehn Staffeln der erfolgreichen Sitcom ausgestrahlt, bis sie schließlich eingestellt wurde. „Die Serie hat mir alles gegeben, all diese wundervollen Menschen und all die beruflichen Möglichkeiten, die ich jetzt habe …“, erklärte Aniston 2004 in einem Interview mit Oprah Winfrey. Und tatsächlich sollte ihre Karriere einen kräftigen Schub bekommen.

Von "Friends" nach Hollywood – Jennifer Aniston

… nach Hollywood

Bereits während der Dreharbeiten zu „Friends“ bekam Jennifer Aniston die Möglichkeit, ihre Filmkarriere auszubauen und Hollywood-Luft zu schnuppern. Im neuen Jahrtausend gelang ihr dann der finale Durchbruch. 2003 stand sie mit Jim Carrey für „Bruce Allmächtig“ vor der Kamera und ein Jahr später war sie in der Hauptrolle als Polly im Film „…und dann kam Polly“ zu sehen. Sie etablierte sich schnell als beliebte Schauspielerin für Liebes-Komödien und hatte nur selten die Gelegenheit, aus dieser Art von Rolle auszubrechen.

Einer dieser Filme war „Kill the Boss“ (2011), in dem sie eine sexbesessene Zahnärztin spielt, die ihren Angestellten sexuell belästigt. Auch in dem aktuellen Film „Cake“ (2014) konnte sie sich von ihrem bisherigen Image des Romantic-Comedy-Girls entfernen. In dem Drama spielt sie eine durch einen Unfall verunstaltete Frau, die unter chronischen Schmerzen leidet. Bei der Premiere auf den Filmfestspielen in Toronto wurde ihre schauspielerische Leistung hochgelobt.

Jennifer Aniston privat

JenniferA

Privat kam Jennifer Aniston zunächst durch ihre Beziehung zu Hollywood-Star Brad Pit in die Schlagzeilen, den sie 1998 kennenlernte und im Jahr 2000 heiratete. Fünf Jahre später ging die Beziehung allerdings in die Brüche. Nach ihrer gescheiterten Ehe hatte Aniston zunächst eine Beziehung mit dem Schauspieler Vince Vaughn, die jedoch schnell wieder auseinander ging. Auch ihre folgende Liaison mit dem Sänger John Mayer hielt nicht länger als ein Jahr. Seit Juni 2011 ist Jennifer Aniston mit dem Schauspieler und Drehbuchautor Justin Theroux liiert, mit dem sie sich im Sommer 2012 verlobte. Laut dem OK!-Magazin stehe seit Herbst 2014 ein Hochzeitstermin fest, welcher jedoch noch nicht verraten werde.

Hier geht's zum Starnews-Profil bei Google+

Jennifer Aniston ist eine der erfoglreichsten Hollywood-Schauspielerinnen der Welt.

Mit ihrer Rolle als Rachel Green in der US-Serie "Friends" wurde Jennifer Aniston berühmt. Nach dem Ende der Serie gelang es ihr in Hollywood Fuß zu fassen.

Weitere Artikel

article
39748
Jennifer Aniston: Vom Serien-Star zur Hollywood-Ikone
Jennifer Aniston: Vom Serien-Star zur Hollywood-Ikone
Durch ihre Rolle als „Rachel“ in der US-amerikanischen Fernsehserie „Friends“, wurde Jennifer Aniston berühmt. Ihr Talent und gutes Aussehen öffneten ih...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/jennifer-aniston-vom-serien-star-zur-hollywood-ikone
05.11.2014 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/artikel/jennifer-aniston-vom-serien-star-zur-hollywood-ikone/626540-1-ger-DE/jennifer-aniston-vom-serien-star-zur-hollywood-ikone_contentgrid.jpg
Lifestyle