Germany's next Topmodel Louisa spricht – "Alisar oder Hanna!"

Freitag, 04.06.2010

Louisa musste "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" kurz vor dem Finale verlassen. fem.com hat die 22-Jährige zum Interview getroffen.

RTEmagicC_louisa-topmodel-gntm-TM.jpg.jpg

Sie hat es unter die letzten Fünf geschafft, ist aber an ihrer Größe gescheitert: Kurz vor dem Finale teilte Heidi Klum ihrer "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Louisa mit: "Ich habe leider kein Foto für dich!" Eine kleiner Schock für die Hannoveranin, die sich trotz Laufsteg-untauglicher Größe von 1,70 Meter bis ganz nach vorne geboxt hatte.

Doch Louisa wird nicht nur von ihrem Freund und ihrer Familie aufgefangen, ihr Werbespot für Müller - einer der Jobs, die Louisa während ihrer "Germany's next Topmodel"-Zeit an Land zog - läuft im TV rauf und runter. Ein Trostpflaster? fem.com hat die zarte Blondine zum Interview getroffen.

Louisa, du bist bei "Germany’s next Topmodel - by Heidi Klum" rausgeflogen. Wie hat sich das für dich angefühlt?

"Ich war schon sehr traurig. Aber im gleichen Moment habe ich mich auch auf meine Familie und mein Zuhause gefreut. Ich hatte schon den ganzen Tag das Gefühl, dass ich gehen muss, ich weiß auch nicht, warum."

Wie war es für dich, wieder nach Hause zu kommen?

"Ich habe mich gleich mit meiner Familie, meinen Freunden und meinem Freund getroffen. Wir unternehmen viel miteinander und quatschen viel. Alle haben sich sehr gefreut, dass ich wieder da bin."

Wird man nicht wieder ein bisschen in den alten Alltragstrott hinein geschubst?

"Es ist schon ein komisches Gefühl. Man weiß erst einmal gar nicht, was man tun soll. Bei 'Germany’s next Topmodel' war schließlich jeder Tag irgendwie verplant. Aber eigentlich bin ich auch ganz froh, wieder ein bisschen mehr Freizeit zu haben. Trotzdem hat sich das Leben verändert."

Du kannst jetzt auf eine wahnsinnig spannende Zeit zurückblicken. Was war dein schönster Moment bei "Germany's next Topmodel"?

"Die Shootings waren alle unglaublich schön, vor allem das mit dem Elefanten war eine großartige Erfahrung. Auch die Jobs, die ich bekommen habe, waren allesamt cool. Auch, weil man endlich mal was alleine machen konnte."

Gab es Momente, in denen du dich eher unwohl gefühlt hast?

"Natürlich sind die Situationen, in denen wir tanzen oder singen mussten, nicht so prickelnd. (lacht) Aber wenn ich jetzt zurückdenke, bin ich auch darüber froh. So etwas bringt dich weiter und hilft dir, nicht immer alles peinlich zu finden und die Dinge lockerer zu sehen."

Manche Schlagzeilen hast du auch nicht steuern können, wie war das für dich?

"Das war traurig, aber letztendlich ist es mir nicht so wichtig, was die anderen denken. Mein Freund und meine Familie wissen, was ich gemacht habe, das ist wichtig."

Hattest du während deiner Zeit bei "Germany’s next Topmodel" auch einen Plan B, falls du nicht gewinnst?

"Zum Schluss, als ich schon genau wusste, wie weit ich komme, war ich mir sehr sicher, dass ich auf jeden Fall mit dem Modeln weitermachen möchte. Zur Not habe ich ja immer noch meine Ausbildung. Ich werde also auch nicht in der Luft hängen, wenn das mit dem Modeln nicht klappt."

Das heißt, du bleibst jetzt am Modeln dran?

"An den letzten Jobs, die ich bekommen habe, vor allem an dem großen Job bei Müller, merke ich, dass mein Bekanntheitsgrad steigt und die Chancen gar nicht so schlecht stehen. Jetzt will ich auch unbedingt weitermachen und in der Branche Fuß fassen."

Apropos Müller: Wie ist es für dich, dich selbst im TV zu sehen?

"Ich muss immer grinsen. (lacht) Das ist alles noch so unwahr, dass man es gar nicht wirklich versteht."

Bekommst du Fanpost?

"Ja, ich bekomme sehr viel Mails, aber auch ein paar Briefe und Anrufe. Die Briefe habe ich alle schon beantwortet, bei dem Rest ist es wegen der Masse ein bisschen schwierig."

Zum Schluss: Was glaubst du, wer "Germany's next Topmodel" gewinnen wird?

"Das ist ziemlich schwierig, ich schwanke zwischen Alisar und Hanna. Aber zwischen diesen beiden kann ich mich nun wirklich nicht entscheiden."

Gallery: Laufstegpannen – Von Fall zu Fall

"Germany's next Topmodel"-Teilnehmerin Louisa im Interview

fem.com traf "Germany's next Topmodel"-Teilnehmerin Louisa zum Interview.

 

Weitere Artikel

article
13622
Germany's next Topmodel Louisa spricht
"Alisar oder Hanna!"
Louisa musste "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" kurz vor dem Finale verlassen. fem.com hat die 22-Jährige zum Interview getroffen.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/germany-s-next-topmodel-louisa-spricht-alisar-oder-hanna!
04.06.2010 18:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/germany-s-next-topmodel-louisa-spricht-alisar-oder-hanna!/217353-1-ger-DE/germany-s-next-topmodel-louisa-spricht-alisar-oder-hanna!_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare