Gelber Tee – Ein echter Geheim-Tee

Mittwoch, 15.10.2008

Grüner, Schwarzer, Weißer, ja sogar Roter Tee sind inzwischen in aller Munde. Wenn Sie einen Tee-Gourmet wirklich begeistern wollen, schenken Sie ihm Gelben Tee ein.

Ein Hauch von Schokolade
Seine Herstellung ist geheimnisumwoben, bis vor nicht allzu langer Zeit war der Genuss des honiggelben Heißgetränks buddhistischen Mönchen vorbehalten. Zart blumige Süße und ein Hauch von Schokolade machen ihn deutlich gefälliger als den herben Grüntee. Ein exklusiver Genuss, denn Gelber Tee wird in noch geringeren Mengen produziert als der edle Weiße Tee. Der Hauptgrund dafür liegt ist seiner komplizierten und zeitintensiven Herstellungsweise. Als Grundlage dienen die gleichen Teeblätter,  die später als Grüner Tee in den Kannen enden. Doch nach dem Ernten und dem ersten Trocknen trennt sich die Spreu vom Weizen, oder vielmehr: grün von gelb. Die exakte Herstellung ist Betriebsgeheimnis, und unterscheidet sich von Provinz zu Provinz. Immer rankt sie sich jedoch grob um ausgefeilte Röstvorgänge.
Im Riesen-Wok geröstet
Eine Überlieferung sieht etwa die Trocknung in riesigen Woks vor- durch die ein Trocknungsgrad von 70 Prozent erreicht werden soll. Im noch heißen Zustand wird das delikate Kraut verpackt und darf sieben Tage in Ruhe fermentieren, ehe es einer erneuten Rösteinlage unterzogen wird, bis die Blätter einen Feuchtigkeitsgehalt von nur noch 5 Prozent aufweisen. Andere Fertigungsprozesse bedienen sich auch dem Einrollen in Stoff oder Papier.
Süße Medizin
Lohn dieser Umstände: Bitterstoffe, die Grünen Tee zum gewöhnungsbedürftigen Geschmackserlebnis machen, werden ausgeschaltet, während die gesundheitsfördernden Eigenschaften erhalten bleiben; er ist reich an hochwirksamen Antioxidantien, die Alterungsprozesse ausbremsen, und das Risiko von Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen mindern sollen. Wichtig für den Erhalt der Wirksamkeit dieser Inhaltsstoffe ist die richtige Zubereitung. Wie auch Grüner und Weißer Tee wird Gelber Tee mit nicht mehr kochendem Wasser aufgebrüht (am besten bei 80 Grad). Etwa fünf Gramm (ein Teelöffel) sind die durchschnittliche Dosis für eine Tasse. Die Ziehdauer bewegt sich zwischen einer und zwei Minuten.
100 Gramm Gelber Tee sind ab etwa 4 Euro erhältlich.

>> El Dorado für Tee-Jünger: Im The Regent Hotel Berlin kredenzt ein Tea Master die edelsten Tropfen. Lesen Sie mehr auf der fem-Partnerwebseite Amour Food.
Mehr Genuss auf fem:
>> Tee mal anders: Matcha für die Haut

>> Trink dich schön: Weisser Tee

Weitere Artikel

article
6165
Gelber Tee
Ein echter Geheim-Tee
Grüner, Schwarzer, Weisser, ja sogar Roter Tee sind inzwischen in aller Munde. Wenn Sie einen Tee-Gourmet wirklich begeistern wollen, schenken Sie ih...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/gelber-tee-ein-echter-geheim-tee
15.10.2008 16:30
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare