Freundschaft: Gene entscheidend – Soziales Erbe

Dienstag, 12.05.2009

Sie haben einen großen Freundeskreis? Bedanken Sie sich bei Ihren Eltern! fem.com sagt, warum.

Wie viele soziale Kontakte eine Person pflegt und welche Rolle sie allgemein in zwischenmenschlichen Kontexten einnimmt, hängt offenbar stark von den Genen ab.

Untersuchung mit Zwillingen

Wie die Zeitschrift "Apotheken Umschau" berichtet, geht das aus einer Studie der Universität von Kalifornien in San Diego hervor. Psychologen verglichen hierfür das Sozialverhalten eineiiger Zwillinge, deren Gene identisch sind, mit dem zweieiiger Zwillinge. Bei letzteren stimmt das Erbgut nur etwa zu 50 Prozent überein.

Gene sind zu 50 Prozent verantwortlich

Nach Berechnungen der Wissenschaftler bestimmen die Gene etwa zur Hälfte, wie groß der Freundeskreis eines Menschen ist. Die andere Hälfte geht auf Faktoren wie Erziehung, Umfeld, Vorbilder und weitere äußere Einflüsse zurück.

Immer unter Leuten - oder doch eher etwas zurückgezogen? Die Gene sind verantwortlich für einen großen Teil unseres Soziallebens.

Immer unter Leuten - oder doch eher etwas zurückgezogen? Die Gene sind verantwortlich für einen großen Teil unseres Soziallebens.

 

Weitere Artikel

article
10969
Freundschaft: Gene entscheidend
Soziales Erbe
Sie haben einen großen Freundeskreis? Bedanken Sie sich bei Ihren Eltern! fem.com sagt, warum.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/freundschaft-gene-entscheidend-soziales-erbe
12.05.2009 18:25
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/private/freundschaft-gene-entscheidend-soziales-erbe/149397-1-ger-DE/freundschaft-gene-entscheidend-soziales-erbe_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare