Freiluft-Bars mit Aussicht – Über den Dächern von...

Mittwoch, 23.07.2008

Kein Dach über dem Kopf, einen kühlen Drink in der Hand, oben funkeln die Sterne, unten die Lichter der Stadt... Diese Rooftop-Bars dürfen Sie nicht auslassen - falls Sie mal in der Gegend sind.

Die Vertigo Bar des Banyan Tree Hotels Bangkok (www.banyantree.com) trägt ihren Namen zu recht. Der Hotspot mit seiner atemberaubenden 360 Grad Aussicht über die Dächer der Millionenmetropole befindet sich im 61. Stock. Schwindelfreiheit ist hier von Vorteil, zumal das Geländer gerade mal bis zur Hüfte reicht. Auf der Speisekarte stehen gegrillter Fisch und Meeresfrüchte. Durst wird vorzugsweise mit Cocktails und Champagner gestillt. Besonders beliebt bei der Marken-affinen Vertigo-Crowd: Crystal Champagner, gerne begleitet von gegrillten Austern mit Parmesan.
In Luala Lumpur trifft sich Reich & Schön im 34. Stock, genauer gesagt auf dem Dach des Pan Global Buildings. Um sich in der Luna Bar des Pacific Regency Hotels (www.pacific-regency.com) gediegen an Speis und Trank der gehobenen Preisklasse zu laben - und zugleich den Ausblick über die malaysische Hauptstadt und deren Wahrzeichen, die Petronas Towers, zu genießen. Ab 21.30 scharen sich aufgeschickte Twenty- und Thirtysomethings am Rande des wohlproportionierten Rooftop-Pools - der leider über Nacht geschlossen ist.

RTEmagicC_Rooftop-Malaysia-Text.jpg.jpg

Im 53. Stock des Palms in Las Vegas, rund 180 Meter oberhalb des Las Vegas Boulevard, befindet sich das Moon (www.n9negroup.com): Kleiner, und damit intimer und exklusiver als die üblichen Mega-Clubs der Spielerstadt. Der Boden:  ein Meer aus schimmernden Glaskacheln, die ihre Farbe verändern, sobald sie betreten werden. Der ausgefallene Untergrund konkurriert mit einem einzigartigen Panorama auf die Wüstenmetropole und den legendären Strip. Bequeme Polsternischen laden zum stilvollen Lümmeln, Bewegungsdrang wird auf dem Dancefloor unterm Sternenzelt gestillt.

RTEmagicC_Rooftop-MoonLasVegasText.jpg.jpg

Über den Dächern New Yorks herrschen strenge Regeln: Glas ist streng verboten. In der Rooftop Garden Bar des 230 Fifth (www.230-Fifth.com) werden Cosmopolitan & Co folglich aus schnöden Plastikbechern geschlürft. Über diesen Stilbruch tröstet die herrliche Aussicht auf das beleuchtete Empire State Building jedoch mühelos hinweg. Beliebte Kombi bei den Gästen, die stilistisch mühelos mit den "Sex and the City"- Protagonistinnen Schritt halten können: Vodka Cranberry und Fluppe. Denn Rauchen ist hier - anders als Glas - erlaubt.

RTEmagicC_Rooftop-230FifthText.jpg.jpg

Inzwischen boomt der vormals heruntergekommene Downtown-Bezirk von Los Angeles. Absolut angesagt, besonders unter Hollywoods Jungstars: das The Standard Hotel und seine Rooftop Bar samt Rooftop Pool (www.standardhotels.com). Die Drinks sind erschwinglich, die Aussicht auf die Skyline unbezahlbar. Heiss begehrt: die Plätze am offenen Kamin. Highlight: die Movie-Nights. Mehrmals im Monat werden Filme an die Hauswand eines Nachbargebäudes projiziert.

RTEmagicC_Rooftop-TheStandard-Text.jpg.jpg

Mehr Lifestyle-News:

>> Kreuzflüge: Traumjet statt Traumschiff

>> Luxus-Weekend in London

>> Renner im Stadtpark: Sandalen für Hunde

Weitere Artikel

article
3632
Freiluft-Bars mit Aussicht
Über den Dächern von...
Kein Dach über dem Kopf, einen kühlen Drink in der Hand, oben funkeln die Sterne, unten die Lichter der Stadt... Diese Rooftop-Bars dürfen Sie nicht...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/freiluft-bars-mit-aussicht-ueber-den-daechern-von
23.07.2008 18:28
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare