Esskastanien – Mehr als nur ein schneller Snack

Sonntag, 05.10.2008

Maronen sind wahre Allrounder, mit denen sich mühelos ein ganzes Menü bestreiten lässt.

Frischer als momentan sind Maronen kaum zu haben. Von Ende September bis Mitte Oktober ist Erntezeit für Esskastanien. Die kleinen Braunen im Stachelkleid sind nicht nur lecker, sondern auch ein wahrer Fitmacher: Obwohl sie zu den Nussfrüchten gehören, sind sie weitaus figurfreundlicher als Artgenossen wie Hasel- oder Walnüsse: In 100 Gramm stecken gerade mal zwei Gramm Fett und 200 Kalorien. Dafür sind Maronen vollgepackt mit Nährstoffen wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Am schnellsten und einfachsten lassen sie sich  im Backofen oder in der Pfanne zubereiten. Doch eignen sie sich zu weit mehr als zum schlichten Snack mit handwärmenden Eigenschaften - wie unser Maronen-Menü beweist:
Entrée
Maronenschaumsuppe mit Vacherin Mont D'Or


Zutaten (für vier Personen)
          20 g Butter
          2 TL Zucker
          150 g Maronen
          50 ml Portwein weiß
          50 ml Weißwein
          400 ml Fond
          300 ml Sahne
          1 TL Joghurt
          1 TL Quark
          Salz und weißer Pfeffer
          120 g Vacherin Mont d'Or
          (ein Rohmilchkäse aus der Schweiz)

Video: Die besten Maroni der Welt

Zubereitung:
Butter in einem Topf schmelzen lassen, Maronen dazugeben, mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren. Zunächst Portwein und Weißwein dazugeben, dann mit Fond auffüllen und aufkochen. Sahne unterrühren und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Zuletzt Joghurt und Quark beigeben und gut durchmixen. Erneut aufkochen, abschmecken und in Suppentassen füllen. Den Käse (etwa eine halbe Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen) hinzufügen und sofort servieren.
Hauptspeise I (vegetarisch)
Broccoli mit gebratenen Maronen
Zutaten (für vier Personen)
          1.5 kg Broccoli
          500 g Maronen
          Salz
          80 g Butter
          20 g Mandelblättchen
Zubereitung
Den Broccoli waschen und putzen, die Röschen von den Stielen
trennen, die Stiele schälen. Die Maronen an der spitzen Seite mit
einem scharfen Messer rundherum einschneiden, dann in
Salzwasser zwei Minuten kochen, etwas abkühlen lassen, dann aus der Schale lösen. Die Broccolistiele in leicht gesalzenem Wasser vier Minuten lang zugedeckt köcheln lassen, dann die Röschen dazugeben und beides weitere sechs Minuten garen. 50 Gramm Butter in einer Pfanne erhitzen, die Maronen bei leichter Hitze acht bis zehn Minuten auf beiden Seiten goldbraun braten. Broccoli abgießen und zusammen mit den Maronen in einer Schüssel anrichten. Die Mandelblättchen kurz in der restlichen heißen Butter schwenken und darüberstreuen.
Hauptspeise II

Gänsekeulen mit Maronen
Zutaten
          4 Gänsekeulen
          Pfeffer
          Salz
          Thymian
          1 Zwiebel
          1 TL Gänseschmalz
          1/4 l Fleischbrühe
          500 g Maronen
          1/8 l Rotwein
          1 Becher Schlagsahne
Zubereitung
Gänsekeulen mit Pfeffer, Salz und Thymian einreiben. Zwiebel hacken. Keulen und Zwiebel in Gänseschmalz anbraten, Fleischbrühe zugeben, und zwei bis zweieinhalb Stunden lang schmoren. Maronen einritzen und bei 225° für 10 Minuten im Backofen garen und anschließend sofort pellen. Die Hälfte für die letzte halbe Stunde zu den Keulen geben. Die andere Hälfte der Maronen in der Sauce pürieren. Mit Rotwein, Schlagsahne, Pfeffer und Salz abschmecken.

Dessert

Kastanienmousse
Zutaten
          200 g Kastanienpüree
          150 g Mascarpone
          100 g dunkle Schokolade
          2 TL Rum oder Cognac
          1/2 TL Vanillezucker
          Zucker wenn nötig
          250 ml Sahne
          Schokoladenraspel
          Puderzucker
          6 bis 8 mit Honig oder Zucker glacierte Esskastanien 
Zubereitung
Die Schokolade fein hacken. Die Sahne steif schlagen. Kastanienpüree mit Rum, Vanillezucker und eventuell etwas Zucker geschmeidig rühren. Mascarpone, Schokolade und Sahne hinzufügen und gut untermischen. Die Mousse zwei Stunden kaltstellen. Zum Servieren mit einem Eislöffel Kugeln formen und mit Schokoladenraspeln, Puderzucker und den glacierten Maronen garnieren.
>> Auf den Geschmack gekommen? Weitere leckere Maronen-Rezepte finden Sie auf der fem-Partnerwebseite Rezepte-Guru.de.
>> Wissenswertes über Esskastanien lesen Sie auf der fem-Partnerwebseite Lebensmittellexikon.de.
Mehr Genuss auf fem:
>> Perfekt temperiert: Weinflasche mit Kühlhilfe

>> nat.: Bio-Fast Food vom Feinsten

>> Happy Food: Essen Sie sich fröhlich

Weitere Artikel

article
5708
Esskastanien
Mehr als nur ein schneller Snack
Maronen sind wahre Allrounder, mit denen sich mühelos ein ganzes Menü bestreiten lässt.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/esskastanien-mehr-als-nur-ein-schneller-snack
05.10.2008 14:18
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare