Erotische Kunst: Diana und Actaeon

Samstag, 01.11.2008

Kunst, die anmacht: Die Düsseldorfer Stiftung "museum kunst palast" zeigt 300 erotische Werke aus verschiedenen Epochen.

Die Ausstellung "Diana und Actaeon", die aktuell exklusiv in Düsseldorf gezeigt wird, dürfte ein Publikumserfolg werden: Sie gewährt einen "verbotenen Blick auf die Nacktheit", von keuschen weiblichen Aktdarstellungen aus dem 16. Jahrhundert bis hin zu pornographisch anmutenden Videos der Gegenwart können Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Grafiken, Fotografien und Filme von mehr als 200 namhaften Künstlern betrachtet werden.

Umstrittener Tabubruch

Schon jetzt diskutieren Medien und Kunstinteressierte über die Grenzen zwischen Pornografie und Kunst, denn besonders einige zeitgenössische Werke der Ausstellung brechen jedes Tabu: Masturbation in Großaufnahme, Sadomaso-Fantasien, breitbeinig liegende Grazien, die dem "Voyeur" ihre Vagina entgegenstrecken, alte Frauen, die ungeschönt nackt vor der Kamera posieren.

Mythologische Grundlage

Dem Titel der Ausstellung "Diana und Actaeon" liegt die mythologische Geschichte von der jungfräulichen Jagdgöttin Diana zu Grunde, die von dem Jäger Actaeon beim Nacktbaden beobachtet wurde. Zur Strafe verwandelte sich Actaeon in einen Hirsch, wurde von seiner eigenen Hundemeute gejagt und getötet. Nachdem Ovid die Geschichte in sein "Buch der Verwandlungen" aufgenommen hatte, wurde das Thema - von der Renaissance bis zum Klassizismus - immer wieder in Bildern dargestellt. Noch im 20. Jahrhundert beschäftigten sich verschiedene Künster mit Diana und Actaeon - meist unter einem psychologischen Aspekt.

"Diana und Actaeon. Der verbotene Blick auf die Nacktheit" wird in der Stiftung museum kunst palast, Ehrenhof 4-5, Düsseldorf gezeigt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 15. Februar 2009, der Eintritt beträgt 10 bzw. ermäßigt 7,50 Euro.
Mehr Infos:
www.derverboteneblick.de
http://museum-kunst-palast.de
Eine Auswahl der Bilder haben wir in unserer Gallery zusammengestellt. Klicken Sie sich durch!

Web-Tipp: Frauenfahrgemeinschaft.de
Auf nach Düsseldorf zur Ausstellung? Auf der fem-Partnerwebseite Frauenfahrgemeinschaft.de finden Sie ganz einfach eine Mitfahrgelegenheit.

Mehr Private auf fem:
>> America Swings: neuer Bildband mit Anspruch
>> Woran Männer beim Sex denken
>> Sex-Report: So treibt's Deutschland

Weitere Artikel

article
6690
Erotische Kunst: Diana und Actaeon
Erotische Kunst: Diana und Actaeon
Kunst, die anmacht: Die Düsseldorfer Stiftung "museum kunst palast" zeigt 300 erotische Werke aus verschiedenen Epochen.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/erotische-kunst-diana-und-actaeon-der-verbotene-blick-auf-die-nacktheit
01.11.2008 12:15
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare