Die exotischsten Marathonläufe – Ja, wo laufen sie denn...?

Donnerstag, 15.01.2009

Laufen am Polarkreis, auf der Chinesischen Mauer oder durch die afrikanische Savanne: fem.com stellt Marathonveranstaltungen an besonders eindrucksvollen Schauplätzen vor.
Noch immer wird dem Laufen nachgesagt, es sei langweilig. Mag sein, wenn man immer wieder die gleiche Runde im Stadtpark runterreißt, oder das Training auf Einheiten auf dem Laufband im Fitnessstudio reduziert. Alles andere als langweilig ist der unkomplizierte Ausdauersport allerdings, wenn in anregender Umgebung praktiziert. Laufveranstaltungen rund um den Globus bieten davon reichlich. Profisportler muss man für eine Teilnahme an exotischen Marathons nicht sein: Viele der Veranstaltungen bieten die Optionen kürzerer Strecken - wie zehn Kilometer und den Halbmarathon.
Zigtausend Stufen vor unwirklicher Kulisse: Der Great Wall Marathon in China

Für viele Teilnehmer spielt bei derartigen Veranstaltungen ohnehin die Kulisse die Hauptrolle, und nicht die Zeit vom Start bis zum Zieldurchlauf. Wie etwa beim Great Wall Marathon. Dieser Lauf auf und entlang der Chinesischen Mauer hat neben zigtausenden Stufen, die es während der Etappen auf der Mauer zu erklimmen gilt, ein unvergleichliches Lauferlebnis vor fast unwirklich erscheinender Bergpanorama zu bieten. "Gut vorbereitete Läufer brauchen etwa fünf bis sechs Stunden für die komplette Strecke", so der Veranstalter. Für den Halbmarathon darf man sich maximal acht Stunden Zeit nehmen.
Über ewiges Eis: Der Polar Circle Marathon in Grönland
Verglichen mit städtischen Großveranstaltungen sind die Teilnehmerzahlen bei exotischen verschwindend gering. Das gilt besonders für den frostigsten Lauf im Angebot. Der Polar Circle Marathon findet in Grönland entlang des Nordpolarkreises statt. Wer hier mitläuft, ist über weite Strecken allein unterwegs - inmitten von Schnee und Eis. Trotzdem muss nicht mit Moonboots angetreten werden. Der Lauf findet im Oktober statt, "es ist zwar kalt, aber nicht zu kalt", lässt der Veranstalter wissen, "es kann leichten Schneefall geben und milden Frost, extreme Minusgrade sind nicht zu erwarten. Normale Laufschuhe mit Spikes reichen völlig aus." Die Strecke führt über ewiges Eis und Muränenausläufer und an Gletscherseen und Wasserfällen vorbei.Mit etwas Glück zeigen sich Moschusochsen und Rentiere.
Keine Angst vor wilden Tieren: Der Big Five Marathon in Südafrika

Mit mehr wilden Tieren lockt der Big Five Marathon durch die Savanne Südafrikas. Die Route liegt im Entabeni-Privatreservat zwischen Johannesburg und dem Krüger Nationalpark. Hier leben die "Big Five": Elefanten, Nashörner, Büffel, Löwen und Leoparden. Weder Zäune noch Flüsse trennen die Läufer vom Großwild. Wer hier teilnimmt, sollte nicht nur furchtlos sein, sondern auch einen sicheren Tritt haben. Die Strecke führt über rutschige Felsen, durch tiefen Sand und eine steile Schlucht hinauf.

>> Linktipp: Alle weiteren Informationen wie Daten und Kosten zu diesen und sieben weiteren außergewöhnlichen Marathonläufen weltweit finden Sie auf der fem.com Partnerwebseite gloobi.de.
Mehr Lifestyle-Artikel auf fem.com
>> Fit durch den Winter: 30 Minuten Training am Tag

>> Pumpen in Pumps: Die schrägsten Workout-Trends

>> Fit wie Madonna: Das Sport-Programm der Pop-Queen

Weitere Artikel

article
8603
Die exotischsten Marathonläufe
Ja, wo laufen sie denn...?
Laufen am Polarkreis, auf der Chinesischen Mauer oder durch die afrikanische Savanne: fem.com stellt Marathonveranstaltungen an besonders eindrucksvo...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/die-exotischsten-marathonlaeufe-ja-wo-laufen-sie-denn
15.01.2009 09:44
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare