Die besten Hausmittel gegen Fliegen

Donnerstag, 08.09.2016

Surrend schwirren sie durchs Haus und treiben dessen Bewohner in den Wahnsinn. Muss aber nicht sein, denn es gibt Hausmittel gegen Fliegen, die den Plagegeistern effektiv und einfach den Kampf ansagen. Wie hält man Fliegen fern und wie wird man sie wieder los, wenn sie einmal da sind? Antworten findest du hier.

Da will man morgens einfach nur entspannt sein Marmeladenbrot genießen und schon kommt sie dahergeflogen: die Stubenfliege oder - im Sommer wieder vermehrt - die Fruchtfliege. Immerhin kann sie nicht stechen, aber Freude kommt beim Anblick des ungebetenen Gastes dennoch nicht auf. Daher aufgepasst: Hier kommen die besten Hausmittel gegen Fliegen.

Erste Erkenntnisse über die lästigen Fliegen

Auch wenn du denkst, dass eine Fliege schon kein Weltuntergang ist, solltest du bedenken: Die Insekten pflanzen sich rasant fort. Eine einzige Stubenfliege legt bis zu 1.000 Eier – und sind die erst geschlüpft, ist das Chaos perfekt. Fünf- bis sechsmal in ihrer knappen Lebenszeit von rund drei Wochen legt sie diese ab – vornehmlich an Speiseresten, Exkrementen oder im Kompost.

Reste von Speisen schnell entsorgen

Das Beste ist daher, wenn du gerade im Sommer darauf achtgibst, keine Lebensmittel offen liegen oder stehen zu lassen. Diese locken vor allem Fruchtfliegen an und motivieren sie, ihren Nachwuchs dort abzulegen. Insbesondere faules Obst sollte schnellstmöglich im Müll landen, denn das wirkt wie ein Magnet auf die Quälgeister. Gleiches gilt für Fruchtsaft und Gebäckreste auf Tellern. Insbesondere im Sommer heißt es also: Schmutziges Geschirr nicht lange rumstehen lassen, sondern schnell zur Spülbürste greifen und alles abwaschen. Fruchtfliegen können genau so wie Stubenfliegen Krankheiten übertragen. Da sie gern auf Tierkot verweilen, tragen sie viele Keime mit sich herum – und die haben auf deinen Nahrungsmitteln nun wirklich nichts zu suchen.

Hausmittel gegen Fliegen: Selbstgebaute Fliegenfalle 

Ein selbstgemachter Anti-Fliegencocktail ersetzt teure Fliegenfallen

Ein selbstgemachter Anti-Fliegencocktail ersetzt teure Fliegenfallen

Im Baumarkt gibt es zahlreichen Fliegenfallen, die dabei helfen sollen, das lästige Surren aus den eigenen vier Wänden fernzuhalten. Dabei kannst du dir das Geld auch sparen und dieses Hausmittel gegen Fliegen ganz einfach selber bauen. Für die Fliegenfalle brauchst du eigentlich nicht mehr als Süßstoff, Zucker und Wasser. Dieser Mix lockt die Fliegen an. Was die Insekten jedoch nicht wissen: Das Gemisch ist höchst giftig für sie. Löse dafür zehn Süßstofftabletten mit etwas Zucker in 50 Millilitern Wasser auf und stelle den "Cocktail" in einer Schale in die Küche. 

Ähnlich effektiv ist Fruchtsaft-Mix. Vermische hierfür drei Teile Fruchtsaft mit einem Teil Essig und einem Teil Wasser. Ein paar Tropfen Spülmittel verringern die Oberflächenspannung. Und das ist der Clou: Während die Flüssigkeiten Fliegen anlocken und sie dazu bewegen, an ihrem Lieblingscocktail Platz zu nehmen, sorgt Spüli dafür, dass sie bei Wasserkontakt direkt untergehen und ertrinken.

Bist du eher Fan von Fliegenpapier? Auch das kannst du selbst herstellen. Als Hausmittel gegen Fliegen dienen hier ein Blatt Löschpapier und ein Gemisch aus Sirup und Pfeffer. Tunke das Papier hinein, lass es trocknen und hänge es an den von Fliegen geliebten Stellen in der Wohnung auf. Einmal am Löschpapier angekommen, werden sie nie wieder loslassen können – sie kleben fest.

Fliegen Fernhalten statt anlocken

Natürlich gibt es aber auch Hausmittel gegen Fliegen, die sie nicht anlocken, sondern fernhalten. Eine wirksame Maßnahme für alle, die nicht über ein Fliegengitter verfügen, sind gut gewählte Begrünung. Die Zweiflügler stehen gar nicht auf Rhizinuspflanzen, Tomaten, Basilikum oder Geranien. Etwas weihnachtlich, dafür aber ein sehr effektives Hausmittel gegen Fliegen: eine mit Nelken gespickte Orange. Dieser Duft hält die Insekten davon ab, dein Zuhause als neue Brutstätte für ihren Nachwuchs auszuwählen.

Nelkengeruch mögen Fliegen gar nicht

Bei Nelkengeruch nehmen die Fliegen Reißaus.

Aber auch ätherische Öle haben sich als Hausmittel gegen Fliegen etabliert. Vor allem Lorbeer- und Lavendelöl eignen sich nicht nur wunderbar dazu, ein duftendes Bad zu genießen – Fliegen mögen den Geruch gar nicht und verschwinden im Nu.

Ansonsten hilft der allgemeingültige Tipp: Achte beim Lüften auf, dass du dir keine Fliege ins Haus holst. Hat es ein Insekt doch hinein geschafft, versuche ihr mit einer Fliegenklatsche den Weg ins Freie zu zeigen. Wem es nicht gelingt: Das einfachste Hausmittel gegen Fliegen ist Wind. Öffne also zwei gegenüberliegende Fenster und sorge für etwas Durchzug. Dann wird der Plagegeist schnell das Weite suchen.

Einfache Hausmittel gegen Fliegen, die den Plagegeistern effektiv und einfach den Kampf ansagen

Bei diesem Anblick bekommen viele Menschen einen Schauer. Fliegen sind nicht nur nervig, sondern übertragen in einigen Fällen sogar Krankheiten.

Weitere Artikel

article
44438
Die besten Hausmittel gegen Fliegen
Die besten Hausmittel gegen Fliegen
Surrend schwirren sie durchs Haus und treiben dessen Bewohner in den Wahnsinn. Muss aber nicht sein, denn es gibt Hausmittel gegen Fliegen, die den P...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/die-besten-hausmittel-gegen-fliegen
08.09.2016 10:00
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/artikel/die-besten-hausmittel-gegen-fliegen/730237-1-ger-DE/die-besten-hausmittel-gegen-fliegen_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare