Deutschlands große Chance - Buchtipp – "Sozialer GAU"

Freitag, 04.09.2009

Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher haben ein neues Buch verfasst: "Deutschlands große Chance" erzählt Kinderschicksale aus erster Hand - und fordert zum Handeln auf.
"Alle Kinder in unserem Land haben die gleichen Rechte. Die gleichen Chancen haben Sie deshalb aber lange noch nicht", lautet die Kernbotschaft des neuen Buches der deutschlandweit bekannten Autoren Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher.
Es muss und kann sich etwas ändern
Der Jugendpastor, der 1995 das christliche Kinder- und Jugendwerk "Die Arche" gründete, und der Arche-Pressesprecher starteten ihre Autorentätigkeit 2007 mit "Deutschlands vergessene Kinder". "Deutschlands sexuelle Tragödie", das zweite Buch des Duos, schlug 2008 hohe Wellen, weil es die unglaubliche sexuelle Verwahrlosung vieler Kinder dokumentierte.
Nun ist "Deutschlands große Chance. Was sich unsere Kinder wünschen und warum wir sie unbedingt ernst nehmen müssen" (Gerth Medien, 14,95 Euro, bestellbar z.B. bei www.amazon.de) erschienen: der erste optimistisch formulierte Titel der Reihe, der deutlich macht, dass sich etwas ändern muss - und kann.
Playstation statt Bildung
Insgesamt 23 Kinderschicksale werden in dem Buch beleuchtet: Da ist zum Beispiel der zwölfjährige Basti, der zwar Playstation, Fernseher und Keyboard besitzt, aber Eltern hat, die sich nicht mit ihm beschäftigen und das wenige Geld, das sie haben, lieber in Konsumgüter als in Bildung für ihre Kinder investieren.
Da ist die elfjährigen Sissi, die sich in Chatrooms mit Jungs verabredet, ohne die Gefahren der virtuellen Welt zu kennen, und deren alleinerziehende Mutter seit Jahren arbeitslos ist.
Und da sind die Geschwister Max und Emmi, deren Mutter sich aus lauter Verzweiflung aus dem Staub gemacht und ihre Kinder dem Jugendamt überlassen hat.


Grundsicherung und Hilfe von allen Seiten
Siggelkow und Büscher wissen: Kinder wie Basti, Sissi, Max und Emmi brauchen Unterstützung und Rückhalt - von Seiten der Politik, von Institutionen, aber auch von Privatpersonen. Sie müssen auf ihrem Bildungsweg begleitet und immer wieder motiviert werden, damit sie einen Schulabschluss schaffen und Perspektive haben, damit sie sich geliebt und geschätzt fühlen.
Weil der Hartz-IV-Grundbetrag ihrer Ansicht nach nicht ausreicht, um Kinder gut zu ernähren und ihnen angemessene Bildungschancen zu bieten, schlagen die Autoren eine staatliche Grundsicherung für Kinder vor, die notfalls von den Bezügen der Eltern abgezogen werden soll, falls diese das Geld nicht zweckbezogen einsetzen.
Soziale Katastrophe 2020?
Doch Siggelkow und Büscher fordern nicht nur dazu auf, sich für Kinder aus sozial schwanchen Familien zu engagieren: Sie wünschen sich zusätzlich, dass der deutsche Mittelstand in Zukunft wieder mehr Kinder bekommt. Für den Fall, dass sich hierzulande in punkto Nachwuchs auch in den kommenden Jahren nichts tut, sehen die beiden Autoren eine Katastrophe kommen: "Wenn weiter vor allem die sogenannte 'soziale Unterschicht' für Nachwuchs sorgt, werden wir spätestens im Jahr 2020 den sozialen GAU erleben. Dann wird ebendiese Schicht einen Großteil der Gesellschaft unseres Landes ausmachen."
Fazit der fem.com-Redaktion: "Deutschlands große Chance" ist ein wichtiges Buch, das aufrüttelt und zu gesellschaftlichem Engagement motiviert. Sehr lesenswert.
DIE ARCHE
"Die Arche" wurde 1995 in Berlin gegründet und ist mittlerweile auch in Hamburg, München, Potsdam und Köln präsent. Allein in der Berliner Einrichtung gehen täglich bis zu 500 Kinder, Jugendliche und Eltern in sozialer Not ein und aus. Sie bekommen bei Bedarf eine warme Mahlzeit, Hilfe bei den Hausaufgaben und haben die Möglichkeit, an verschiedenen Freizeitangeboten teilzunehmen.
Infos und Spendenmöglichkeiten: www.kinderprojekt-arche.de

In ihrem Buch "Deutschlands große Chance" schreiben Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher, warum wir Kinder unbedingt ernst nehmen müssen.

In ihrem Buch "Deutschlands große Chance" sagen Bernd Siggelkow und Wolfgang Büscher, warum wir Kinder unbedingt ernst nehmen müssen. Um das Buch im Online-Shop zu bestellen, klicken Sie auf den Link!

 

Weitere Artikel

Ausgewählte Kommentare

Loading image
Ups, das Forum scheint zu streiken. Versuchen Sie es bitte später noch einmal.
Noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!