Buch: China, die türkise Couch und ich – Kurioses China

Montag, 20.12.2010

China - fremd, fernöstlich, exotisch? Natürlich, aber nicht nur. Sonja Piontek schildert in ihrem Buch mit Ironie und Augenzwinkern den ganz normalen Alltagswahnsinn im Reich der Mitte.

Wurden Sie schon einmal von ihrem Hausverwalter abgewiesen, obwohl ein riesiges Loch in Ihrem 10-Meter-Panoramafenster im 29. Stock klafft? Waren Sie mal beim "Karma-Doc"? Und glauben Sie, Online-Buchungen sind praktischer, als ins Reisebüro zu gehen? Dann waren Sie wohl noch nie für längere Zeit in China. In "China, die türkise Couch und ich" wird der Leser auf eine faszinierende und chaotische Reise in die Volksrepublik mitgenommen.

Das Experiment

In fremde Kulturen einzutauchen mag verlockend klingen - den Alltag dort zu verleben, kann aber auch ganz schön schwierig sein. Toleranz, Selbstkritik und Neugier sind nötig, um die Schönheiten eines Landes und einer Kultur zu sehen sowie sich in dem unbekannten Chaos zurechtzufinden. Dieses Experiment hat Sonja Piontek gewagt. Wer ihr Buch liest, wird Teil des ganz normalen Alltagswahns in China und lernt mit viel Humor ein uns vollkommen fremdes Land kennen.

Logik kann schaden

Wir Deutschen gelten in der Welt nicht nur als logisches und analytisches Volk - wir sind es wirklich. Warum sind Dinge, wie sie sind? Welcher Sinn steckt dahinter? Gewollt, oder nicht gewollt, wir leben gern nach "sicheren Regeln". Um China ohne Trauma wieder zu verlassen, gilt für uns also Regel Nummer 1: Sinnfrage? Überflüssig.

China, die türkise Couch und ich – Alltag China-Style

In China ticken die Uhren einfach anders. Da muss man als Ausländer einen 1.000-Fragen-Katalog mit abenteuerlichen Übersetzungen für den Führerschein intus haben, damit rechnen, dass die meisten Menschen (90 Prozent!) beim Überqueren der Straße nicht auf den Verkehr achten und sich schon mal in die rechte Spur einordnen, um links abzubiegen. Wer das mit Logik begründen will, wird in der Volksrepublik verzweifeln.

Die türkise Couch

Mit erfrischend kurzweiligen Anekdoten vermittelt die Autorin das Wesen der Chinesen, das mit einfachen Worten wohl nicht zu beschreiben ist. So ist auch der Titel des Buches entstanden. In Deutschland ist der Perfektionismus König – wenn etwas erledigt wird, dann aber auch richtig. Im Reich der Mitte wird das anders gesehen: Die Hauptsache ist, der Zweck wird erfüllt. In chinesischen Wohnungen passen Möbelstücke zum Beispiel kaum zueinander . Aber deswegen stört die türkise Couch noch lange nicht. Wichtig ist, dass sie günstig war, warm hält und man darauf liegen kann. Zweckerfüllung - diese Erfahrung musste auch Thomas im 29. Stock machen … (Leseprobe: Thomas‘ Problem)

Die chinesische Sicht

Das Buch basiert vordergründig auf den Erfahrungen, die eine "Westlerin" in so einer fremden Kultur gemacht hat und erweist sich gleichzeitig als interkultureller Führer der besonderen Art. Die Kapitel bestehen nicht nur aus den aufregenden, absurden und chaotischen Erlebnissen der Autorin. Einigen Geschichten ist auch die chinesische Sichtweise auf die gemachten Erfahrungen beigefügt. So erheitern und erleuchten die im Buch enthaltenen Kommentare von Chinesen das Geschehene und lassen es von der einheimischen Seite noch einmal Revue passieren.

Leseproben

Tauchen Sie ein in ein faszinierendes Land - hier gibt es Kurioses aus dem Reich der Mitte:

RTEmagicC_Sonja-Piontek-China-die-tuerkise-Couch-und-ich_02.jpg.jpg

Sonja Piontek (geb. 1976) studierte Kulturwirtschaft mit Schwerpunkt Südostasienkunde an den Universitäten Passau und Padjadjaran (Bandung, Indonesien). Bei einem mehrjährigen Aufenthalt in Neuseeland begann sie als freie Autorin zu schreiben. Das Buch "China, die türkise Couch und ich" entstand während ihrer dreijährigen Arbeit in Peking, wo sie als Marketing-Managerin tätig war.

Das Buch "China, die türkise Couch und ich" ist im Conbook Verlag erschienen und über www.amazon.de bestellbar.

Autorenfoto: Nick May

Buch-Tipp: "China, die türkise Couch und ich"

"China, die türkise Couch und ich": Um den Titel im Online-Shop zu bestellen, klicken Sie einfach auf das Cover.

 

Weitere Artikel

article
16708
Buch: China, die türkise Couch und ich
Kurioses China
China - fremd, fernöstlich, exotisch? Natürlich, aber nicht nur. Sonja Piontek schildert in ihrem Buch mit Ironie und Witz den ganz normalen Alltagsw...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/china-die-tuerkise-couch-und-ich-kurioses-china
20.12.2010 18:07
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle-old/china-die-tuerkise-couch-und-ich-kurioses-china/300192-1-ger-DE/china-die-tuerkise-couch-und-ich-kurioses-china_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare