Chanel Herbst/Winter 2009 – French Dressing

Mittwoch, 02.07.2008

Das Modehaus Chanel wählte eine ziemlich heiße Location für die gestrige Vorführung der Kollektion Herbst/Winter 2009: Im imposanten Glasdach des Grand Palais staute sich die Pariser Sommerhitze.

Am zweiten Tag der Pariser Haute Couture-Schauen prallte die Sonne auf das Glasdach - die starken Schweinwerfer sorgten für ein paar Extra-Grad. Die vorgeführten Stücke überzeugten trotzdem: Karl Lagerfelds Kollektion für Chanel ist von Grau-, Schwarz- und Metallic-Tönen geprägt.

Ein kurzes Kleid in rosé ist einer der wenigen farblichen Ausreißer der Kollektion und ein echter Hingucker: Die Ärmel sind gerafft und aufwändig drapiert. Mehr ist mehr: Feine Stickereien und kunstvolle Raffungen machen die meisten Stücke zu regelrechten Kunstwerken. Besonders raffiniert sind die Kleider, die nach Tweed-Stoff aussehen: Sie sind aus Tausenden kleinen Perlen gearbeitet.
Hommage an Anna Wintour?
Klassischer Höhepunkt der Show war das Hochzeitskleid, das Lagerfeld mit einem voluminösen Tüllkopfputz ausgestattet hat, die Ärmel erinnern an ein Federkleid. Das Silberkleid selbst fließt schmal und elegant. Bei seiner letzten Chanel-Show ließ sich Karl Lagerfeld frisurentechnisch ja noch von Amy Winehouse inspirieren, jetzt nahm er sich offenbar Anna Wintour zum Vorbild. Alle Models trugen einen klassischen Bob. Sogar seine Muse, das Model Irina Lazareanu, hat sich die Haare schneiden lassen - nur ihrem Markenzeichen, dem langen Pony, ist sie treu geblieben.
Mehr Fashion Week
Le Stilmix deluxe: Dior trifft Carla Bruni
Neue Männlichkeit: Männermodels sind wieder echte Kerle

Weitere Artikel

article
3026
Chanel Herbst/Winter 2009
French Dressing
Das Modehaus Chanel wählte eine ziemlich heiße Location für die gestrige Vorführung der Kollektion Herbst/Winter 2009: Im imposanten Glasdach des Gra...
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/chanel-herbst-winter-2009-french-dressing
02.07.2008 10:19
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare