Tinder & Co: Gäbe es die alte Bridget Jones heute noch?

Donnerstag, 20.10.2016

Wir wagen eine kleine Zeitreise und versetzen Bridget Jones' "Schokolade zum Frühstück" ins Zeitalter von Facebook, Whatsapp, Tinder und Co. - was heute alles anders wäre.

2001 kam der erste Bridget Jones Film "Schokolade zum Frühstück" in die Kinos. Das neue Jahrtausend war frisch, das Internetzeitalter brach gerade an und Smartphones waren noch nicht erfunden.

Nun sind 15 Jahre vergangen und Bridget Jones feiert ihr Comeback mit dem dritten Kinofilm "Bridget Jones' Baby" (Start: 20.10.2016). Bridget ist jetzt um die 40, hat Marc Darcy abserviert und ist - wie der Name des Films schon erahnen lässt – schwanger! Die Vorfreude auf den neuen Film ist groß und wir können es kaum abwarten, die sympathische und tollpatschige Bridget wieder auf den Leinwänden zu sehen und mit ihr zu lachen.

Was wird sich neben den bereits erwähnten News wohl noch in ihrem Leben verändert haben? Stylelounge hat 6 Szenen aus Schokolade zum Frühstück herausgesucht, die heutzutage anders verlaufen wären:

1.  Niemand wartet mehr verzweifelt auf Mr. oder Mrs. Right

Bridget Jones verbringt im ersten Kinofilm Nächte damit, depressiv und rauchend auf dem Sofa zu liegen, mit der Angst niemals Mr. Right zu begegnen. Diese Untätigkeit ist heute undenkbar. Wozu gibt es denn Tinder, Once, etc.? Durch die zahllosen Dating-Apps und Webseiten muss man heutzutage nicht mehr darauf warten, dem richtigen Typen zufälligerweise im Supermarkt zu begegnen. Ein paar Swipes nach Rechts und einige Momente später steht schon das nächste Date an – ob nur für einen Kaffee, eine Nacht oder die Ewigkeit bleibt jedoch offen ...

2. Bridget's Hintern - ein viraler Hit

Bridget's peinlicher Moment, als ihr Allerwertester beim Herabrutschen der Feuerleiter im Live-TV entblößt wurde (schlimm genug!), würde nun natürlich sofort ein viraler Hit auf sozialen Netzwerken werden. Tausende Shares, Likes und Kommentare auf Facebook, Twitter und Co. blieben ihr nicht erspart und die ganze Welt hätte was zu lachen!

3. Weihnachtspullis sind nun ein absolutes Must-Have

Marc Darcy läge mit seinem Weihnachtspulli heutzutage absolut im Trend

Marc Darcy, der alte Hipster!

Wer hat sich damals nicht fremdgeschämt, als Marc Darcy den schaurig schönen Weihnachtspulli von Mutti am 1. Feiertrag tragen musste?

Bridget hätte sich wohl kaum träumen lassen, dass genau dieser kitschige Look ein Jahrzehnt später dank einem Revival an Vintage Fashion und Ironie gefragter ist denn je. Bist du auch diesem Trend verfallen? Bestelle deinen kitschig schönen Weihnachtspullover einfach hier über stylelounge.de.

4. Die Charaktere würden niemals in diesen Häusern leben 

Kurz nach der Veröffentlichung von "Schokolade zum Frühstück" konnte man die Häuser, in denen die Bridget, Daniel und Co. in London wohnten, noch für rund 2.000 Pfund pro Monat mieten. Heutzutage beträgt die Miete in Boomtown London rund 2.500 Pfund die Woche(!). Ob sich das Mitarbeiter eines Verlagsunternehmen heutzutage noch leisten könnten, ist fragwürdig.

5. Unerreichbar dank Smartphone

Telefon "abheben" gibt es heutzutage gar nicht mehr

Ja, bitte? Oh, hi! Mum!

Im Zeitalter des Smartphones wären einige Szenen von "Schokolade zum Frühstück" erst gar nicht zustande gekommen. Es war seit jeher fragwürdig, warum Bridget 1.) das Telefon abnimmt, während es mit Daniel Cleaver im Bett heiß her geht und 2.) dem Gesprächspartner detailliert und offen mitteilt, was sie dort gerade mit ihm macht. In 2016 würde ihr das auf keinen Fall mehr passieren, da ihr Handydisplay ihr schon vorab den Namen ihrer Mutter mitteilen und eventuell sogar noch einen individualisierten Klingelton abspielen würde.

6.  Bye-bye, ihr dreckigen E-Mails am Arbeitsplatz

Ach, was konnte man sich noch vor einem Jahrzehnt mit nicht ganz jugendfreien Inhalten via E-Mail oder dem Internet am Arbeitsplatz vergnügen! In "Schokolade zum Frühstück" hegt Bridget einen regen E-Mailverkehr mit Cleaver mit durchaus fragwürdigem und unangemessenen Inhalten. Heute traut sich das dank umfangreicher Datenüberwachung kaum noch jemand. Big Brother is watching you! Und leider warten auf uns auch keine Nachrichten auf dem Anrufbeantworter mehr, wenn wir zur Arbeit kommen. Schade eigentlich.

>> Die zehn besten Filme bei Herzschmerz

Am 20.10.2016 startet der dritte Bridget Jones Film "Bridget Jones' Baby" in den deutschen Kinos

Hätte Bridget Jones schon 2001 Tinder und Co. zur Hand gehabt, wer weiß, wie ihre Geschichte verlaufen wäre.

Weitere Artikel

article
44660
Tinder & Co: Gäbe es die alte Bridget Jones heute noch?
Tinder & Co: Gäbe es die alte Bridget Jones heute noch?
Kleine Zeitreise. Bridet Jones' "Schokolade zum Frühstück" im Zeitalter von Facebook, Whatsapp, Tinder und Co. - was heute alles anders wäre.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/bridget-jones-zeitreise-im-zeitalter-von-tinder-und-co
20.10.2016 14:05
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/lifestyle/artikel/bridget-jones-zeitreise-im-zeitalter-von-tinder-und-co/785097-1-ger-DE/bridget-jones-im-zeitalter-von-tinder-co_contentgrid.jpg
Lifestyle

Kommentare