Biologisches Alter – Wie alt sind Sie wirklich?

Freitag, 22.08.2008

Popstars, die mit 50 aussehen, als wären sie 30, 60-Jährige, die Kinder kriegen. Warum das Alter eines Menschen eher nebensächlich ist.
Nicht erst, seit wir Madonnas 50. Geburtstag gefeiert haben, ahnen wir: Fitness und Aussehen haben mit dem wahren Lebensalter nichts zu tun. "Es ist sehr wichtig zu wissen, wie alt ein Mensch biologisch gesehen ist", sagt Karl Lenhard Rudolph, Professor für Molekularmedizin an der Universität Ulm. So könne zum Beispiel ein 40-Jähriger bereits Gebrechen haben, die normalerweise erst bei Senioren aufträten.

Bisher fehlten in der Medizin jedoch zuverlässige Messmethoden, die auf das biologische Alter schließen lassen: "Es gab keine leicht zu bestimmenden Indikatoren, die uns angezeigt haben, in welche Richtung das Pendel ausschlägt", so Rudolph.
Der Ausweis lügt
Das ist nun Vergangenheit. Das Ulmer Forschungsteam stellte fest, dass sich Telomere, die Endstücke der menschlichen Chromosomen, bei jeder Zellteilung verkürzen und sich gleichzeitig die Anzahl so genannter Biomarker im Blut erhöht. Biomarker sind messbare Produkte von Organismen wie zum Beispiel Proteine oder Hormone.
"Je mehr Zellteilungen es gab, desto älter ist ein Mensch", erklärt Rudolph. Und zwar rein biologisch gesehen. Da kann im Pass ein Geburtsdatum stehen, das etwas völlig anderes aussagt.
"Bei kranken alten Menschen war die Anzahl der Marker deutlich höher als bei gleichaltrigen gesunden", so der Molekularbiologe. Auch wenn die DNA geschädigt sei, trete eine erhöhte Biomarkerkonzentration im Blut des Patienten auf.
Zu wissen, wie alt ein Mensch aus biologischer Sicht ist, bringt Nutzen auf zwei verschiedenen medizinischen Ebenen: Wird ein älterer Mensch operiert, wissen die Ärzte heute häufig nicht, ob sein Körper noch die nötige Regenerationsfähigkeit aufbringen wird, um die Operation gut zu überstehen. In solchen Fällen könnte zukünftig das Risiko stark eingegrenzt werden.

Bringen Vitaminpräparate wirklich was?

Als zweites Anwendungsgebiet der Biomarker-Bestimmung sehen die Ulmer Mediziner die genauere Erforschung von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln. "Wir konsumieren große Mengen solcher Präparate, ohne zu wissen, ob sie einen tatsächlichen Nutzen haben", sagt Rudolph. Anhand der Biomarker-Methode könne man überprüfen, ob entsprechende Substanzen das biologische Alter tatsächlich verlangsamen.
Können wir also in Zukunft zum Arzt gehen und unser wahres Alter bestimmen lassen? Eine tolle Vorstellung. Denn ließe sich nicht der nahende 30. Geburtstag viel leichter ertragen, wenn wir wüssten: Auf der Torte müssten eigentlich nur 25 Kerzen brennen? Und wäre nicht eine Frau, die mit 45 ein Baby will, viel entspannter, wenn man ihr ein biologisches Alter von 29 diagnostizieren würde? Ja!

Den umgekehrten Fall wollen wir uns jetzt mal nicht ausmalen...

>> Testen Sie auf der fem-Partnerwebseite testedich.de, ob Sie wirklich so alt sind wie es in Ihrem Ausweis steht

Mehr Private auf fem:

>> Eltern überschätzen ihre Kinder
>> Hochglanz-Erotikmagazin für Frauen
>> Ein US-Internetportal entlarvt fiese Männer

Weitere Artikel

article
4438
Biologisches Alter
Wie alt sind Sie wirklich?
Popstars, die mit 50 aussehen, als wären sie 30, 60-Jährige, die Kinder kriegen. Warum das Alter eines Menschen eher nebensächlich ist.
http://www.fem.com/lifestyle/artikel/biologisches-alter-wie-alt-sind-sie-wirklich
22.08.2008 16:27
http://www.fem.com
Lifestyle

Kommentare